FP-Schock: Wiener Arbeitslosenrate liegt bereits bei zehn Prozent

In Schulungen "versteckte" Menschen sind da noch gar nicht dabei!

Wien (OTS/fpd) - Bei zehn Prozent lag die Wiener Arbeitslosenrate heuer im August, gab das Arbeitsmarktservice (AMS) bekannt. Und da seien die in Schulungen "versteckten" Personen noch gar nicht mitgerechnet, so Wiens FPÖ-Stadtrat DDr. Eduard Schock: "Monat für Monat gibt es neue Negativ-Rekorde. Trotzdem ist nicht erkennbar, dass die rot-grüne Stadtregierung auch nur einen Funken Zeit dafür investiert, dieser Entwicklung wirkungsvoll zu begegnen. Nur vom Zuschauen, werden die Arbeitslosen aber nicht weniger!"

Rot-Grün setzt die völlig verfehlte Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik also konsequent fort, kritisiert Schock und fordert: "Statt Gebührenwucher und Abzocke am laufenden Band, braucht Wien endlich ordentlich durchdachte Konzepte, um die Situation am Arbeitsmarkt zu verbessern. Beschäftigungswirksame Investitionen, die auch die Wirtschaft ankurbeln, sind jetzt dringend notwendig!" (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004