Donnerstag - Fototermin: Wickeln für einen bezahlten Papamonat

JG-Vorsitzender Marcus Gremel fordert gemeinsam mit Christian Oxonitsch und Rudolf Hundstorfer eine moderne und partnerschaftliche Kindererziehung

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 5. September 2013 stellt Marcus Gremel, der Vorsitzende der Jungen Generation Wien, die Forderung nach einem bezahlten Papamonat ein weiteres Mal ins Rampenlicht. Gemeinsam mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Stadtrat Christian Oxonitsch zeigt Gremel, dass sich die Vaterrolle längst geändert hat. "Jungfamilien wünschen sich die Möglichkeit zu einer modernen und partnerschaftlichen Kindererziehung," betont Gremel und

zeigt mit der Aktion "Wickeln für einen bezahlten Papamonat", dass Männer in diesem Bereich eine aktive Rolle einnehmen wollen - und auch können.**** "Die Einführung des Papamonats im Öffentlichen Dienst war nur der erste Schritt", erklärt Gremel, der sich eine Ausweitung auf Privatangestellte wünscht. Die Fortzahlung des Gehalts wird

sicherstellen, dass alle Väter dieses Angebot in Anspruch nehmen können, und wird vor Allem dazu beitragen, dass die Politik endlich der Lebensrealität junger Menschen gerecht wird. "Am Tag des Kindes wird besonders deutlich, dass Österreich nicht länger dem traditionellen Familienbild nachhängen darf, das Kindeserziehung nur als Sache der Mütter ansieht," erläutert Gremel abschließend.

Fototermin: Wickeln für einen bezahlten Papamonat
Zeit: Do., 05.09.2013, 09:00 Uhr
Ort: DSCHUNGEL CAFÉ, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002