"Das Gold der Piraten", "Der Duft der grünen Papaya" und "Meisterstücke" in der "matinee" am 8. September in ORF 2

Außerdem begrüßt Clarissa Stadler Steven Engelsman im Studio

Wien (OTS) - Jede Menge Exotik und Abenteuer bietet die "matinee" am Sonntag, dem 8. September 2013, ab 9.05 Uhr in ORF 2: In "Imperium:
Das Gold der Piraten" geht es mit Maximilian Schell zu den legendären Piraten und Freibeutern des 16. und 17. Jahrhunderts, deren sagenumwobene Reichtümer heute noch die Fantasie von Buchautoren, Filmemachern und Glücksrittern anregen. Den Vietnamesen gilt das Essen nicht nur als heilig, sondern auch als Lebenskunst, die die Gemeinschaft zusammenhält. Die Dokumentation "Der Duft der grünen Papaya - Eine kulinarische Reise durch Vietnam" mit Starkoch Wini Brugger stellt die verschiedenen Kochstile dieses Landes mit ihren betörenden Düften, Gewürzen und Farben vor. Als Studiogast begrüßt Moderatorin Clarissa Stadler den Direktor des neuen Wiener Weltmuseums, Steven Engelsman. Und die "Kulturtipps" um 10.40 Uhr blicken auf das Kulturgeschehen der nächsten Tage.

"Imperium: Das Gold der Piraten" um 9.05 Uhr

Piraten - sie waren legendäre Schatzräuber, berühmt und berüchtigt als Schrecken der Meere. Mitunter segelten sie auch als Freibeuter, legitimiert durch Kaperbrief und Siegel der allerhöchsten Majestät. Sir Francis Drake, Blackbeard, William Kidd und Olivier Levasseur, genannt "La Buse", sind Namen, die die Schiffsreisenden im 16. und 17. Jahrhundert in Angst und Schrecken versetzten. In der Regel gab es kein Entkommen, denn die schweren, voll beladenen Handelsschiffe hatten keine Chance gegen die wendigen, schnellen Segler der Piraten. Auf fast kriminalistischer Recherche dringt die Dokumentation tief in die Geschichte vor: Denn das Wort "Pirat" ist so alt wie der Seehandel überhaupt. Hinterhältig, geldgierig, skrupellos, verkommen, immer aber auch umweht von einer kräftigen Prise Abenteuer und Freiheit - so sieht das gängige Bild vom Piraten aus, das die Romanautoren hundertfach gezeichnet haben und das heute jedem Faschingskostüm seinen unverwechselbaren Charakter gibt. Der Film dokumentiert, wie in der Karibik eigene Piratenstaaten entstanden, die sich Gesetze und Regeln gaben und sogar erste demokratische Zeichen in sich trugen. Sie wurden jedoch von Gier und skrupellosem Machtstreben überdeckt. Maximilian Schell als Moderator zeigt, wie abenteuerlich die Wirklichkeit der seeräuberischen "Revolutionäre der Meere" war, die letztlich immer den Kürzeren im Kampf gegen die Macht der etablierten Imperien zogen.

Studiogast: Steven Engelsman um 9.50 Uhr

Seit gut eineinhalb Jahren ist der Niederländer Steven Engelsman neuer Direktor des Museums für Völkerkunde in Wien, das im Frühjahr 2013 in Weltmuseum umbenannt wurde. Die Neupositionierung des Museums, das teilweise auf einer Sammlung des britischen Seefahrers und Entdeckers James Cook beruht, ist eines der größten Anliegen seines neuen Leiters, der auch als profunder Experte für europäische und asiatische Ethnologie bekannt ist. Im Gespräch mit Clarissa Stadler erzählt Engelsman über die aufregende Zukunft des Museums.

"Der Duft der grünen Papaya - Eine kulinarische Reise durch Vietnam" um 10.00 Uhr

Es ist vor allem Vietnam, wo sich Wini Brugger, der asienbegeisterte Chef des Wiener Restaurants "Indochine", immer wieder Inspiration für seine asiatisch-französische Fusions-Küche holt. In der Dokumentation "Der Duft der grünen Papaya" führt er durch "sein" Vietnam. Die Reise geht u. a. durch die verwinkelten Gassen der Altstadt von Hanoi - in die bunten Märkte mit einer überbordenden Fülle an exotischen Gemüsesorten, Kräutern und Fischen. Weiter geht es an eine der schönsten Küsten des Landes mit ihrem geschäftigen Fischereihafen, durch die üppigen Reisfelder des Landes bis zum Ende des Ho-Chi-Minh-Pfades - die Tunnel von Cu Chi. Schließlich führt der Weg in die geschäftige Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt, die Anschluss an die modernen Großstädte Asiens sucht. Die Küche von Vietnam ist so bunt und reichhaltig wie seine Kultur und Landschaft. Mit den besten Köchen des Landes präsentiert Wini Brugger daher auch ihre besten Rezepte: Papaya-Salat, Dill-Fisch, Pho-Suppe, gefüllte Reisbälle, knusprigen Hummer und Glücksrollen.

"Meisterstücke: Wiener Silber Manufactur" um 10.30 Uhr

Die neue Serie "Meisterstücke" beschäftigt sich mit hochinteressanten Produktkreationen und gewährt damit einen Einblick in die authentische österreichische Handwerkskultur. Die erste Folge wirft einen Blick auf die Wiener Silber Manufactur, deren Wurzeln bis ins Jahr 1882 zurückreichen. Im Archiv findet man ca. 11.000 Originalentwürfe - auch von Josef Hoffmann und Koloman Moser. Das Sortiment wird in aufwendiger Handarbeit nahe Wien hergestellt.

"Kulturtipps" um 10.40 Uhr

Die "Kulturtipps" widmen sich dem Thomas-Bernhard-Stück "Vor dem Ruhestand" im Theater in der Josefstadt, der neuen CD von Dialekt-Barde Norbert Schneider und dem jüngsten Buch von Erfolgsautor Sven Regener mit dem Titel "Magical Mistery".

Die "matinee" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004