Korun: Syrische Flüchtlinge brauchen dringend unsere Hilfe

EU und Österreich aufgefordert, bei zwei Millionen Vertriebenen größere Hilfsmaßnahmen zu beschließen

Wien (OTS) - Aufgrund des Krieges in Syrien wurden mehr als zwei Millionen SyrerInnen aus ihrem Land vertrieben und haben in Nachbarländern Schutz gefunden. "Angesichts dieser humanitären Katastrophe sind wir in der EU aufgefordert, die Länder, die Hunderttausende Flüchtlinge aufgenommen haben, viel stärker als bisher zu unterstützen", meint die außenpolitische und Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun. "Es braucht aber auch eine politische Lösung für den Konflikt in Syrien, der leider zum Stellvertreterkrieg der Regional- und Weltmächte geworden ist. Hier ist die EU aufgefordert, nicht auf militärische, sondern auf politische Lösungen z.B. in der UNO zu setzen und diese zu forcieren. Mehr Gewalt wird den Konflikt nicht lösen, sondern kann die gesamte Region in ein Blutbad verwandeln", kritisiert Korun die aktuellen Militärangriffspläne von Frankreich und Verbündeten auch ohne UN-Mandat.

Um diese notwendige und überfällige politische Lösung zu diskutieren veranstaltet die Grüne Bildungswerkstatt Minderheiten heute eine Diskussion zum Bürgerkrieg und zur humanitären Situation in und um Syrien. Die TeilnehmerInnen sind:

Gudrun Harrer, Nahostexpertin und Außenpolitikjournalistin, Der Standard
Rosa Yassin Hassan, Schriftstellerin und Menschenrechtsaktivistin aus Damaskus
Alev Korun, Außenpolitische Sprecherin der Grünen

Moderation: Cengiz Günay, Österreichisches Institut für Internationale Politik

18:30 Uhr Albert Schweitzer Haus
Garnisongasse 14-16
1090 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001