RfW-BO Amann: Gegen die steigenden Arbeitslosenzahlen hilft nur eines: Weg mit SPÖVP aus der Regierung!

Die Steuerpolitik von SPÖ & ÖVP sei ein Beschäftigungs- Verhinderungs-Programm. Der Abgang dieses "Duo infernal" wäre ein wichtiger wirtschafts- & arbeitsmarktpolitischer Beitrag.

Wien (OTS) - "Gegen die steigenden Arbeitslosenzahlen hilft nur eines: Weg mit SPÖVP aus der Regierung! Das wäre endlich einmal ein vernünftiger wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Beitrag dieses "Duo infernal". Dank der SPÖVP-Höchststeuer-Politik wird es für Betriebe immer schwerer, Jobs zu schaffen und zu erhalten. Der Faktor Arbeit muss entlastet werden, die Lohnnebenkosten müssen runter - das ist der richtige Weg", so heute RfW-Bundesobmann Fritz Amann.

Verschiedenste Studien würden die Versäumnisse von SPÖVP klar aufzeigen. Im Teilbereich Wirtschaftsgesetzgebung im aktuellen Ranking der Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Managementinstituts IMD liege Österreich beispielsweise nur auf Platz 36, in der Steuerpolitik nur auf Platz 58 von 59 untersuchten Staaten. Als besondere "Glanztat" hätten SPÖVP Arbeitsverträge mit älteren Arbeitnehmern deutlich verteuert, da der Arbeitslosenversicherungs-Beitrag jetzt bis zur Erreichung einer Alterspension geleistet werden müsse. Dem von AK-Präsident Kaske geforderten Bonus-Malus-System, wonach etwa Unternehmen, die keine oder zu wenige ältere Mitarbeiter hätten, einen Malus zahlen müssten, erteilt Amann eine klare Absage.

Kaske könne sein "Klassenkampf-Mantra" vom "bösen" Unternehmer noch so oft wiederholen: "Es wird nicht "wahrer", so Amann. Die hohen Lohnkosten seien ein Beschäftigungs-Verhinderungs-Programm, das sich bei älteren Arbeitnehmern besonders negativ auswirke und das Kaskes Genossen in der Regierung zu verantworten hätten. "Zu versuchen, den Betrieben den "Schwarzen Peter" umzuhängen und dabei billigen Klassenkampf auf Kosten der Arbeitssuchenden zu veranstalten, das ist schäbig", so Amann.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW Österreich)
Tel.: 01 / 408 25 20 -14
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001