Erster Diversity Lauf zugunsten von Nachwuchs- und Spitzensportlern

Wien (OTS) - Am Montag, 2.September fiel um 18.30 Uhr im Wiener Stadtpark der Startschuss für den ersten "Sportler für Sportler Diversity Lauf". Der Reinerlös der Veranstaltung kommt zu 100 Prozent AthletInnen zugute, die durch die Österreichische Sporthilfe gefördert werden. Unter den zahlreichen TeilnehmerInnen des Benefizlaufs waren auch viele Prominente aus Sport und Politik, wie etwa Michi Konsel, Mirna Jukic, Mittelstreckenläufer Andreas Vojta, Sportminister Gerald Klug oder Sportstadtrat Christian Oxonitsch.

"Bei Veranstaltungen wie diesen wird einmal mehr die verbindende Wirkung von Sport deutlich. Bewegung hält gesund, macht Spaß und kommt in diesem Fall auch noch dem Nachwuchs und SpitzensportlerInnen mit oder ohne Behinderung zugute. Eine klassische Win-win-Situation und ein großartiger Event", so Stadtrat Oxonitsch nach seinem Zieleinlauf.

Die Österreichische Sporthilfe fördert heimische Nachwuchs- und Spitzensportler, individuell, je nach Leistung, mit und ohne Behinderung. Damit leistet die Österreichische Sporthilfe einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Auf diesem Weg wird soziale Verantwortung und ein faires Miteinander unterstützt. Als Zeichen der Verbundenheit mit der Vielfalt fand der "Sportler für Sportler Diversity Lauf" heuer zum ersten Mal in Wien statt.

Pressebilder demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Florian Weis
Mediensprecher Stadtrat Christian Oxonitsch
+43 1 4000 81440
Tel.: +43 676 8118 81440
florian.weis@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010