Schlussbericht: Int. Gartenbaumesse Tulln 2013

106.881 Besucher an fünf Messetagen bei der Int. Gartenbaumesse Tulln 2013, dies entspricht einer Steigerung von 8,5 % gegenüber 2012 (98.508)

Tulln (OTS) - Die traditionelle Int. Gartenbaumesse in Tulln ist die größte Gartenveranstaltung Österreichs mit Europas größter Blumenschau. Mit über 500 Ausstellern war das Messegelände Tulln komplett ausgebucht und die Blumen- und Gemüsesonderschauen der Messe sorgten für einen prunkvollen Unterhaltungsrahmen für die Verkaufs-und Beratungsmesse. Neben zahlreichen Besuchern, die insbesondere aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Steiermark, Oberösterreich und dem Burgenland angereist kamen, war die Nachfrage aus den östlichen Nachbarländern stark.

Mag. Wolfgang Strasser, Geschäftsführer der Messe Tulln: "Wir freuen uns sehr, dass wir bei unserer Jubiläumsmesse 106.881 Besucher begrüßen konnten. Dies zeigt ganz deutlich die lange Tradition der Int. Gartenbaumesse in Tulln."

"Wir freuen uns über den erfolgreichen Verlauf der 60. Int. Gartenbaumesse Tulln." bilanziert Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk. "Die Int. Gartenbaumesse Tulln, die 1953 mit dem ersten Blumenkorso begann, hat eine lange Tradition in der Blumenstadt Tulln. Am Freitag, den 30. August konnten wir auf der Jubiläumsmesse den 5.000.000 Besucher begrüßen. Für die Stadt Tulln ist die Messe Tulln ein wichtiger Wirtschaftsfaktor."

Halle 1 - Thema "Spiel & Spaß"

Das Thema "Spiel & Spaß" wurde von den Familien und Kindern mit großer Begeisterung angenommen. Diese einmalige Leistungsschau wurde von den österreichischen Gartenbauern und Floristen mit über 100.000 Blumen und Pflanzen zum 60-jährigen Jubiläum gestaltet.

Halle 4 - "Garten Safari"

Auch die Sonderschau "Garten-Safari" mit den Objekten wie die "Apfel-Pyton", die "Kraut-Echse", die bunte "Blüten-Giraffe", der "Rote-Stachel-Floh oder der "Gemüse-Elefant" versetzten nicht nur die kleinen Besucher in großes Staunen.

Halle 2 - Rückblick auf 60 Jahre Int. Gartenbaumesse Tulln

Die Internationale Gartenbaumesse Tulln, mit Europas größter Blumenschau feierte ihr 60-jähriges Jubiläum.
Ein blumengeschmücktes Auto, welches den Beginn des Blumenkorsos darstellt, war eines von vielen Highlights in der Halle 2. Zu bestaunen gab es die liebevoll gestaltete Zeitreise der letzten Jahre in die Blumenwelt vergangener Zeiten.

Feinstes Floristik Handwerk - ORF NÖ BÜHNE

Bereits seit 2002 besteht die außergewöhnliche Kooperation eines gemeinsamen Ausstellungsbereiches von Blumenbüro Österreich, Österreichischen Bundesgärten und Wiener Stadtgärten. In dieser Gemeinschaftspräsentation hatten die BesucherInnen die einmalige Gelegenheit, ExpertInnen ihres Faches live zu erleben, sich wertvolle Tipps zu holen und sich über die Initiativen der Branche aus erster Hand zu informieren.

"Den Bereich um die ORF-Bühne betrachten wir als Bindeglied zwischen den Professionisten und den Messebesuchern", sagt Bundesinnungsmeister Rudolf Hajek. - Ein Service, das die BesucherInnen überaus schätzen, denn: "Der Ausstellungsbereich in der Halle bietet eine Oase der Ruhe und gleichzeitig eine Ideenquelle für Blumen- und Pflanzenfreunde", so Hajek weiter.

ORF-Nö Bühne: buntes Programm für Groß und Klein

Ebenfalls zweimal am Tag bekam das Publikum die Gelegenheit, in den Floristenshows das feine Floristen-Handwerk mitzuerleben und zu verfolgen, wie wahre KünstlerInnen mit erlesenen und duftenden Materialien arbeiten. Meisterflorist Florian Dienstl und sein Team sorgten dabei wie immer für viele praktische Tipps und Inspirationen zu den Themen "Floristisches Rosenfest", "Floristik zum Riechen -Kräuter, die Sprache der Blumen", "Blumenfeuerwerk im Spätsommer" und "Bunt - frech - lustig und heiter".

Die Vorbereitungen für die Int. Gartenbaumesse Tulln 2014 sind bereits voll im Gange. Die Int. Gartenbaumesse findet vom 28. August bis 1. September 2014 statt.

Rückfragen & Kontakt:

MESSE TULLN GmbH
Barbara Nehyba, MSc
Leitung Kommunikation
Tel.: 02272/624030
barbara.nehyba@messetulln.at
www.messe-tulln.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TUL0001