Berlakovich: "Bäuerinnen des Jahres 2013" ausgezeichnet

Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich prämierte Siegerprojekte des Wettbewerbs "LEA - Ländlich. Engagiert. Außergewöhnlich. Die Bäuerinnen des Jahres 2013"

Wien (OTS) - Ländlich, engagiert und außergewöhnlich: Das waren auch dieses Jahr wieder die Vorgaben für die Teilnahme an dem nunmehr zum dritten Mal erfolgreich ausgerufenen Wettbewerb. Insgesamt konnte das Lebensministerium mit dieser Initiative rund 350 Bäuerinnen motivieren, sich mit ihren ganz persönlichen Projekten zu präsentieren. Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich: "Es geht mir darum zu zeigen, dass die Frauen auf den Bauernhöfen echte Managerqualitäten haben, wenn man bedenkt, was sie alles leisten:
angefangen von der Pflege unserer Landschaft über das Bereitstellen von gesunden, heimischen Lebensmitteln bis hin zu sozialen Diensten."

Die drei Hauptpreise gehen mit jeweils 2.000 Euro an Maria Wiener aus Oberösterreich, Petra Steiner aus der Steiermark und Monika Hueber aus Tirol. Die drei zweitplatzierten Bäuerinnen erhalten jeweils 1.000 Euro und die drei drittplatzierten je 500 Euro. Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich überreichte gestern in feierlichem Rahmen die Auszeichnungen.

Kategorie Wirtschaft und Innovation: Oberösterreichs Schulmilch gewinnt
Maria Wiener aus Vöcklamarkt, Oberösterreich, ist Siegerin in dieser Kategorie, in der wirtschaftlich erfolgreich umgesetzte Betriebskonzepte ausgezeichnet wurden. Nach dem Rückzug der örtlichen Molkerei aus der Schulmilchproduktion sattelte Maria Wiener um und begann selbst Milch für die Schülerinnen und Schüler der Umgebung herzustellen. Auch mit Kakao, Vanillemilch, Eiskaffee, Trinkjoghurt und Holunderblütensaft beliefert Maria Wiener 97 Volksschulen und Kindergärten sowie 47 Milchgetränkeautomaten, die vorwiegend in weiterführenden Schulen und Berufsschulen aufgestellt sind. 2002 wurden ein neuer Stall und eine hofeigene Molkerei gebaut. Die Familie ist weiterhin im Vollerwerb tätig, zahlreiche Arbeitsplätze in der Region wurden zusätzlich geschaffen.

Kategorie Soziales und Gesellschaft: In Würde altern in der Steiermark
Petra Steiner aus St. Oswald in der Steiermark überzeugte die Jury in dieser Kategorie mit ihrem hohen sozialen Engagement. Auf dem Adelwöhrerhof gibt Petra Steiner pflegebedürftigen Personen die Möglichkeit, ihren Lebensabend auf einem Bauernhof in ihrer früheren Wohnumgebung inmitten intakter Natur und mit Kontakt zu Tieren zu verbringen. Petra Steiner hat durch die Verwirklichung Ihres Projektes 15 Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Der Bauernhof stellt einen attraktiven Ort für soziale Begegnungen, Lebensqualität für Bewohner und Mitarbeiter sowie einen nachhaltigen Arbeitsplatz und Wirtschaftsbereich dar. Professionelle Pflege und Lebensqualität zeichnen den Adelwöhrerhof aus.

Kategorie Bildung und KonsumentInneninformation:
Kindererlebniswelt Tirol
Monika Hueber aus Oberperfuss, Tirol, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen das Thema Landwirtschaft näherzubringen. Sie ist aktive "Schule am Bauernhof-Bäuerin" mit einem umfangreichen Angebot an Aktivitäten für Groß und Klein. Auf dem Hof werden neben "Schule am Bauernhof" auch Familiensamstage für die ganze Generation, Kindergeburtstage und ein Ferienzug für Kinder angeboten. Monika Hueber gibt ihre Erfahrungen an angehende "Schule am Bauernhof-Bäuerinnen und Bauern" sowie an deren MitarbeiterInnen weiter. Mit viel Freude und Engagement vermittelt Monika Hueber rund ums Jahr das Wissen einer Bäuerin an Kinder und Jugendliche.

Die Siegerprojekte wurden von einer Jury mit Anna Tostmann und Vertretern des Lebensministeriums sowie der Landwirtschaftskammer ausgewählt. Mit ihren Konzepten sichern die engagierten Bäuerinnen mit viel Eigeninitiative und Elan die Zukunft ihres Betriebs - und sind damit Vorbild für den Berufsstand und positives Signal für die Zukunft der österreichischen Landwirtschaft insgesamt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001