KfW startet Online-Beratungsanfrage

Frankfurt (ots) -

  • Beratungsanfrage an Sparkassen, Genossenschaftsbanken sowie an Deutsche Bank und Postbank ab sofort direkt von KfW-Internetseite möglich
  • Anbindung weiterer Finanzierungspartner ab 2014

Erster Schritt des Pilotprojektes "Bankdurchleitung online 2.0"

Ab sofort können Kunden direkt von der Internetseite der KfW eine Beratungsanfrage zu KfW-Produkten an ihre Hausbank stellen. Zunächst ist die Online-Anfrage bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken, der Deutschen Bank sowie der Postbank möglich. Ab 2014 können weitere Finanzierungspartner der KfW hinzukommen.

Mit der Online-Beratungsanfrage wird der erste Schritt im Rahmen eines gemeinsamen Pilotprojekts von KfW, der Sparkassen-Finanzgruppe, der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken sowie Deutscher Bank und Postbank umgesetzt. Ziel des Pilotprojekts ist der Aufbau einer neuen Online-Förderplattform für den kundenfreundlichen und effizienten Vertrieb von KfW-und ERP-Förderprodukten durch Hausbanken.

Kunden können sich künftig nicht nur auf den Internetseiten der KfW umfassend über deren Fördermöglichkeiten informieren, sondern durch die Beratungsanfrage direkt einen Gesprächstermin bei einem Finanzierungspartner anfragen, ohne eine neue Webseite aufrufen zu müssen. Mit der Online-Anfrage kann der Kunde bereits erste Informationen zu seinem Finanzierungsbedarf und Investitionsvorhaben mitschicken. Angesprochene Finanzierungspartner werden dann direkt mit dem Kunden Kontakt aufnehmen und einen Beratungstermin vereinbaren. Die bereits bestehenden Zugangswege zu Fördermitteln über die Hausbanken bleiben unverändert bestehen.

Von der neuen Funktion profitieren Kunden, Finanzierungspartner und KfW gleichermaßen - der Weg zum KfW-Förderkredit wird im Zuge des weiteren Ausbaus des Pilotprojekts einfacher, schneller und transparenter. Der Kunde kann die Finanzierungspartner, die KfW-Produkte vergeben, von der KfW-Internetseite frei von Medienbrüchen ansprechen. Die Finanzierungspartner bleiben auch zukünftig die Vertragspartner der Kunden und entscheiden als Risikoträger über die Kreditvergabe.

Bereits ab Anfang 2014 können weitere Finanzierungspartner über die Pilotpartner hinaus an die Online-Beratungsanfrage angeschlossen werden. Im weiteren Verlauf des Pilotprojektes ist geplant, den Antragsprozess und die Bearbeitung von KfW- und ERP-Förderprodukten schrittweise auf einen noch kundenfreundlicheren, webbasierten und effizienten Online-Prozess umzustellen.

Weitere Informationen unter www.kfw.de.

Rückfragen & Kontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM); Christine Volk,
Tel. +49 (0)69 7431 3867, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001