Vilimsky: FPÖ unterstützt Protest der Trafikanten gegen geplante EU-Horrorkampagne!

Wien (OTS) - Die FPÖ unterstützt den Protest heimischer Trafikanten gegen die geplante EU-Horrorkampagne, bei der im Rahmen einer neuen EU-Richtlinie in schockierender Art und Weise vor dem Tabakkonsum auf Zigarettenpackungen gewarnt werden solle. Die EU versage zwar bei der Finanzstabilität sowie bei der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, glänze dafür aber in einem Normierungs-, Regulierungs- und Bevormundungswahn, den niemand mehr verstehe, so heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky.

Damit werden auch bis zu 20.000 Arbeitsplätze in Österreich gefährdet, davon zahlreiche Arbeitsplätze von Menschen mit Behinderungen. Ein ehrlicher Weg, Menschen vom Tabakkonsum wegzubringen wäre es, aus den Mitteln der Tabaksteuer einen Gesundheitsfonds zu dotieren, aus dem entwöhnungswillige Raucher mit Ersatzprodukten sowie spezieller ärztlicher Hilfe unterstützt werden. Eine reine Verbotspolitik mit Horrorbildern werde mit Sicherheit nicht auf das Verständnis der Menschen stoßen und sei auch Ausdruck für die autoritäre Grundhaltung der EU.

Schon jetzt werden die heimischen Trafikanten durch eine absolut verfehlte Wirtschafts- und Finanzpolitik massiv betroffen. Jährlich werden rund drei Milliarden Stück ausländischer Zigaretten zu Lasten der heimischen Trafikantenumsätze nach Österreich geschmuggelt, da man die Grenzkontrollen abgebaut hat, so Vilimsky.

Lasst die Trafikanten leben. Und jene Menschen, die Tabak konsumieren, sollen dem auch unbehelligt nachgehen können. Dazu zähle die freie Wahlmöglichkeit von Gastronomen, ob sie ein Raucher- oder Nichtraucherlokal betreiben wollen genauso wie das Recht der Trafikanten, nicht als "Händler des Todes" in der öffentlichen Wahrnehmung dazustehen. Die neue geplante EU-Richtlinie müsse verhindert werden, forderte Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003