Bezirksmuseum 8: Entführung in die Tiefen des Seins

Konzert der Pop-Band "Sweet Poison" am 5.9. (19.30 Uhr)

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) konzertiert am Donnerstag, 5. September, das Quartett "Sweet Poison". Die Künstler bezeichnen ihren Stil als "Indie Pop". Das Publikum wird mit berührenden Stücken aus eigener Feder konfrontiert, in denen die Kapelle "den dunklen und lichten Seiten des Lebens" auf den Grund geht. Von Liebe und Schmerz bis zu Träumen nehmen sich Nina Ohsberger (Gesang, Gitarre und "Songwriting"), Klaus Schrenk (Bass und Gesang), Paul Felder (Piano und Gesang) sowie Gerhard Fehlmann (Trommeln und Gesang) einfühlsam verschiedenster Themen an. Die Konzert-Ankündigung der Band klingt vielversprechend: "'Sweet Posion' entführt in die Tiefen des Seins und über die Wipfeln der Bäume, um das Publikum zu be- und entzaubern". Um 19.30 Uhr beginnt der "popige" Ohrenschmaus (Einlass: ab 19.00 Uhr). Ein fixes Eintrittsgeld wird nicht begehrt. Spenden sind aber durchaus erwünscht. Wer Informationen über Kultur-Termine im Bezirksmuseum Josefstadt braucht, erreicht die ehrenamtlich tätige Museumsleiterin, Maria Ettl, unter der Rufnummer 403 64 15 (zuweilen Anrufbeantworter). Darüber hinaus kann man das Museum per E-Mail kontaktieren: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001