SP-Vettermann zum Schulstart: Stadt Wien hat das am besten ausgebaute Ganztagsschulwesen

Wien setzt auch im Schuljahr 2013/14 auf die Weiterentwicklungen des Bildungssystems

Wien (OTS/SPW-K) - "Ich wünsche allen Wiener Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Schulstart - insbesondere unseren Taferlklasslern. Für sie beginnt am Montag ein spannender Lebensabschnitt", so der Wiener SP-Bildungssprecher und Gemeinderat Heinz Vettermann anlässlich des neuen Schuljahres.

"Die Stadt Wien tut viel für ihr Schulsystem. So werden derzeit und in den nächsten Jahren über 1,2 Milliarden Euro in Wiens Schulen investiert: 570 Mio. Euro fließen in die Sanierung von Schulen, 700 Mio. Euro in den Neubau von insgesamt elf Campus-Standorten. Das Campusmodell Wien ist eine gemeinsame ganztägige Bildungseinrichtung für Kindergartenkinder und Schulkinder. Der Übergang vom Kindergarten zur Schule wird dadurch erleichtert" unterstreicht der SP-Gemeinderat die Bildungsanstrengungen die seitens der Stadt Wien unternommen werden.

Wien in Sache Ganztagsschulen Vorreiter

"Zieht man einen bundesweiten Vergleich, so hat die Stadt Wien das am besten ausgebaute Ganztagsschulwesen. Die Volksbefragung 2010 hat einmal mehr gezeigt, wie sehr die Wiener Bürgerinnen und Bürger Ganztagsschulen befürworten - mit 73,54 Prozent. Seit 2010 gibt es dreizehn neue Ganztagsschulen! Zu diesen zählen die Schulstandorte in der Vereinsgasse 29 und der Bildungscampus Gertrude Fröhlich-Sandner in der Leopoldstadt sowie der Campus Donaufeld in Floridsdorf. Es kommen laufend welche dazu: So sollen ab September weitere fünf Standorte im 3., 13., 20., 22. und 23. Bezirk als Ganztagsvolksschulen geführt werden", zeigt sich Vettermann vom Konzept der Ganztagsschulen überzeugt.

Vettermann weiter: "Der Ausbau der Ganztagsschulen ist nicht nur ein weiterer Meilenstein zur Verbesserung unseres Schulsystems, sondern er trägt zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Eltern müssen ein Recht auf Ganztagsschulen haben!"

"Trotz Blockadehaltung der Konservativen zeigt sich, dass Eltern sich für das Angebot von Ganztagsschulen aussprechen. Vielleicht sollte die ÖVP selbst Nachhilfestunden nehmen? Denn ein Nein zur Ganztagsschule ist nichts anderes als Zukunftsraub an den Chancen unserer Kinder!", so der SP-Bildungssprecher abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag.a Carina Gröller, BA
Pressesprecherin
Tel.: (01) 4000-81 922, Mobil: +43 676 8118 81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002