Sima/Scheed: Rosarium im Donaupark neu gestaltet

Der Rosengarten im Donaupark zeigt sich mit neuen besucherfreundlichen Akzenten.

Wien (OTS) - Ganz neu präsentiert sich das Rosarium im Donaupark. Vor fast fünf Jahrzehnten als Teil der Wiener Internationalen Gartenschau WIG 1964 errichtet, bietet das Rosarium nach seiner Umgestaltung 2012 nun einen Ort zum Flanieren und Entspannen mit neuen Wegen, Sitzgelegenheiten und neuen pflanzlichen Akzenten.

"Das Rosarium war ursprünglich als Schaugarten für eine Vielzahl von Rosensorten angelegt. Mit der Neugestaltung haben wir ein Areal im Donaupark geschaffen, das verstärkt auf die Bedürfnisse der Donauparkbesucherinnen und -besucher eingeht", so Umweltstadträtin Ulli Sima. "Die Neugestaltung ist ein weiterer Schritt in Richtung sanfter Umgestaltung des gesamten Donauparks, der sich im Jubiläumsjahr 2014 anlässlich 50 Jahre WIG neu präsentieren soll", so Sima weiter. "Das neue Rosarium ist ein einzigartiger Erholungsraum, in dem hunderte von Rosensorten mit ihren Farb- und Duftvarianten die Besucherinnen und Besucher verzaubern werden", freut sich Bezirksvorsteher Norbert Scheed. "Gemeinsam mit dem anschließenden Korea-Kulturhaus ist dieser Teil des Donauparks ein Ort der Harmonie und Inspiration geworden, der dank exzellenter öffentlicher Verkehrsanbindung für alle Wienerinnen und Wiener ein attraktives Ausflugsziel ist", ist der Donaustädter Bezirksvorsteher überzeugt.

Wellenliegen und Wasserkaskaden

Ergänzt wurde der Rosengarten zudem mit Holzdecks und Wellenliegen. Stimmungsvolle Wasserkaskaden und Wasserkanäle mit Fontänen machen das neue Rosarium zu einem besonders entspannenden Ort für BesucherInnen. Die Umgestaltung erfolgte im Auftrag der Wiener Stadtgärten vom renommierten Wiener Landschaftsplanungs-Büro Auböck+Kárász.

Rosen in neuer Kombination

Die vorhandenen Rosenbeete wurden neu angelegt und mit Stauden-und Gräserpflanzungen kombiniert. Dadurch zeigt sich die ganze Gartensaison hindurch ein farbenprächtiger Blütenteppich. Bekannte Rosensorten wie "Aperitiv", Tequilla", "Goldmarie" und "Lavaglut" sorgen für spannende Kontraste entlang der Farbachsen - von Weiß über Gelb zu Rot und im weiteren Verlauf über Orange und Rosa wieder zu roten Farbtönen. Weiße Rankelemente für zahlreiche Kletterrosenarten dienen als vertikale Elemente und schaffen neue räumliche Akzente.

Der Donaupark: vom WIG-Ausstellungsgelände zur modernen Parkanlage

Das Donaupark-Gelände entstand 1964 als Ort der WIG - Wiener Internationale Gartenschau. Seit 2009 wird der Donaupark sanft umgestaltet und aus den 1960er Jahren ins 21. Jahrhundert geführt. Die 600.000 m2 große Parkanlage wird Schritt für Schritt an die Anforderungen einer modernen Parkanlage angepasst: von ihrem ehemaligen Charakter einer "Gartenschau 1964" hin zu einer funktionellen modernen Erholungsanlage, mit naturnahen Akzenten und zeitgemäßem Parkleitbild. Dennoch bleibt der Donaupark ein Gartendenkmal und steht somit unter Denkmalschutz. Alle Änderungen erfolgen daher in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt.

Neues Korea-Kulturhaus am Irisseeufer

Das ans Rosarium angrenzende ehemalige Restaurant am Irisseeufer wurde 2011 generalsaniert und als Korea-Kulturhaus bereits 2012 neu eröffnet. Das Korea-Kulturhaus ist eine wichtige Schnittstelle für einen regen Kulturaustausch zwischen Österreich und Korea und ist für alle Besucherinnen und Besucher des Parks zugänglich.

50 Jahre WIG - Jubiläumsjahr 2014 im Donaupark

Im Donaupark-Jubiläumsjahr 2014 wird die Neugestaltung des Donauparks in mehreren Bereichen abgeschlossen sein. Zu diesem Anlass erwartet Donaupark-BesucherInnen im kommenden Jahr ein "Geburtstagsfest" mit Aktionen für Groß und Klein.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mathilde Urban
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81359
Mobil: 0676 8118 81359
E-Mail: mathilde.urban@wien.gv.at
www.ullisima.at

Gabriele Thon
Öffentlichkeitsarbeiterin
Wiener Stadtgärten (MA 42)
Telefon: 01 4000-42352
Mobil: 0676 8118 42352
E-Mail: gabriele.thon@wien.gv.at
www.park.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001