ASFINAG: S 8 ist ein vorrangiges Projekt - Arbeiten laufen auf Hochtouren

Wien (OTS) - Anlässlich der für heute angekündigten Sperre der B 8 durch Befürworter der S 8 Marchfeld Schnellstraße stellt die ASFINAG einmal mehr klar, dass die geplante Strecke ein vorrangiges Projekt ist und erste Baumaßnahmen noch für das Jahr 2014 angestrebt werden.

Die Auflage der Umweltverträglichkeitserklärung ist ein wichtiger Meilenstein im laufenden Umweltverträglichkeits-Prüfungsverfahren (UVP) der S 8. Die ASFINAG erwartet diese im Spätherbst 2013: die Bürgerinnen und Bürger sind dann aufgerufen, Stellungnahmen und Anregungen abzugeben. Damit sollten die folgende Auflage des UVP-Gutachtens im Frühjahr 2014, ein UVP-Bescheid im Laufe des Jahres 2014 und - bei paralleler Vorab-Aufbereitung der weiteren naturschutzrechtlichen Prüfungen - erste bauvorbereitende Maßnahmen noch 2014 erfolgen.

Für die S 1 - erster Abschnitt nördlich der Donau von Groß Enzersdorf bis Süssenbrunn - strebt die ASFINAG einen Baubeginn Ende 2014 an. Die S 8 hängt unmittelbar mit der Errichtung der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße zusammen: die S 8 wird an die an die S 1 anbinden und nur gemeinsam mit der S 1 ist die S 8 daher auch verkehrswirksam.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001