U6-Station Burggasse: Ab Montag wieder beide Bahnsteige in Betrieb

Bahnsteig Richtung Siebenhirten ab 2. September offen

Wien (OTS) - Wie geplant kann der Bahnsteig Richtung Siebenhirten in der U6-Station Burggasse mit Schulbeginn am 2. September wieder geöffnet werden. Die Sanierungsarbeiten am Bahnsteig werden am Sonntag abgeschlossen. Mit Betriebsbeginn Montagfrüh stehen damit beide Bahnsteige den Fahrgästen in der U6-Station Burggasse wieder wie gewohnt zum Ein- und Ausstieg zur Verfügung.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten am Stationsgebäude von Otto Wagner waren beide Bahnsteige in den Sommermonaten Juli und August wechselweise nicht zugänglich. Die Treppen vom denkmalgeschützten Stationsgebäude an der Burggasse zu den Bahnsteigen wurden dabei abgebrochen und neu errichtet. Gleichzeitig wurden auf beiden Bahnsteigen ein Blindenleitsystem installiert und diverse Ausbesserungsarbeiten an Wänden, Böden und Dachträgern durchgeführt.

Sanierung des Stationsgebäudes von Otto Wagner geht weiter

Die Arbeiten am über 110 Jahre alten Stationsgebäude von Otto Wagner an der Burggasse laufen indes wie geplant weiter bis in den Herbst. Seit Mai wird das Gebäude von Grund auf revitalisiert, die Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt, um die originale Bausubstanz möglichst detailgetreu zu erhalten. Der Zugang ins Stationsgebäude ist weiter über provisorische Eingänge möglich. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden am Stationsgebäude bereits Sanierungsarbeiten an der Fassade durchgeführt, ebenso die Bodenkonstruktion erneuert sowie die Holztüren erneuert. Bis zur Fertigstellung der Arbeiten werden auch die technischen Einrichtungen erneuert, neue Fliesen verlegt und die Arbeiten an der Fassade abgeschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: 0664/884 82 237 Journaldienst für JournalistInnen
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001