NEOS ruft zur "Pink Revolution" auf und nimmt Kurs aufs Parlament

An die 1.000 Besucher beim Wahlauftakt in der Aula der Wissenschaften

Wien (OTS) - Mit guter Stimmung und viel positiver Energie läuteten NEOS Das Neue Österreich und das Liberale Forum die "heiße Phase" im Wahlkampf ein. Hunderte begeisterte Menschen erlebten den stimmungsvollen Event in der Wiener Aula der Wissenschaften mit Stargast Sir Graham Watson von den europäischen Liberalen.

Der Applaus gab NEOS immer wieder Recht: "Die Menschen haben genug von den Verwaltern des Stillstands, die unser Geld ausgeben und über unsere Köpfe hinweg entscheiden. Wir müssen die Regierungsmehrheit brechen", so NEOS Spitzenkandidatin und LIF Vorsitzende Angelika Mlinar. "Österreich wird dümmer, korrupter und immer weniger wettbewerbsfähig. Daher braucht es eine Partei neuen Zuschnitts, die anpackt und umsetzt."

Ein emotionaler Moment auch für NEOS-Mitbegründer Matthias Strolz:
"Wunder geschehen. Wir sind mitten drinnen. Wir haben viel geschafft die letzten Monate. Großartiges in die Welt gebracht. Wir sind soweit gekommen wie keine neue Bewegung in den letzten Jahrzehnten."

Einen wichtigen Platz nahm ein Kernthema des Abends ein, die Bildung. "Wir NEOS wollen Landebahnen für die Zukunft bauen. Fegen wir die Parteibücher hinaus aus den Schulen. Geben wir ihnen Freiheit und Verantwortung - für mehr Autonomie und Vielfalt!" Um Chancen für die Jungen wachsen zu lassen, müssen wir auch die Pensionslüge beenden.

Wir ein moderner Wahlkampf aussehen kann und wie man mit geringen finanziellen Mitteln die Führungsposition übernehmen kann, hat NEOS auf Facebook, Twitter und Youtube in den letzten Monaten bewiesen. Dazu wurde heute www.neos.eu/pinkmove vorgestellt, eine Möglichkeit, Werner Faymann und Michael Spindelegger nach Jahrzehnten des Stillstands zu bewegen.

Nun liegt es an den Wählerinnen und Wählern, ob sie NEOS die Chance geben, die Erfolgsgeschichte Österreichs weiter zu schreiben. "Rot und schwarz können nicht mehr. Sie sind ausgebrannt, leer, korruptionsanfällig. Sie haben keine Muskeln mehr, nur den Gesäßmuskel. Kein Fleisch, nur Sitzfleisch", so Strolz.

Er ist sich sicher: "Der 29. September 2013 wird ein pinker Meilenstein in der Geschichte dieses Landes. Allen Österreicherinnen und Österreicher rufen wir zu: Gehen wir gemeinsam diesen Weg. Wir sind NEOS - Das Neue Österreich und Liberales Forum. Wir kommen, um dieses Land gemeinsam zu erneuern!"

Den vollständigen Pressetext sowie Video- und Fotomaterial finden Sie ab morgen auf www.mediencontent.at/neos.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Presseteam | presse@neos.eu
Stefan Egger | +43 664 88665030

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001