ÖVP-Klubklausur – Spindelegger II: ÖVP lässt Junge nicht nur mitreden, sondern mitregieren – FOTO

Gute Arbeitsmarktpolitik gewährleistet gute Jugendpolitik – "Ö" steht an erster Stelle: ÖVP ist überall in Österreich

Wien, 30. August 2013 (ÖVP-PD) "Wir als ÖVP sind jene, die motivieren, die den Unternehmen Sicherheit geben, dass wir sie
nicht niedersteuern, die die Aussicht geben, dass wir sie entlasten und entfesseln von Bürokratie", sagt ÖVP-Kanzlerkandidat Michael Spindelegger bei der ÖVP-Klubklausur in Schladming. Das muss die ÖVP bekannt machen, dass "uns niemand streitig machen kann, dass wir für Wirtschaft stehen". Bei der SPÖ hingegen hat man oft das Gefühl, dass die Unternehmen, die Wirte und Spengler, Feinde sind, die Arbeitnehmer ausbeuten und auspressen, so Spindelegger. "Da haben wir ein anderes Verständnis. Wir werden das auflösen, indem wir nicht in den Klassenkampf von gestern gehen, sondern ins Miteinander von morgen." Es geht um diese moderne Arbeitswelt,
damit "alle eine gute Zukunft haben. Das ist unser Verständnis. Das wollen wir verwirklichen in der nächsten Periode." ****

"Junge Menschen trifft es am meisten", stellt Spindelegger
klar. "Ich habe vom Montag, aus dem Puls4-Kanzlerduell, eines besonders in Erinnerung: Ein junger Menschen hat gesagt, er gehöre der Generation Praktika an. Deshalb sage ich: Entfesseln wir die Wirtschaft und schaffen wir Arbeitsplätze, damit dieser junge Mann wie zehntausende Andere einen guten Arbeitsplatz hat, wo er sich verwirklichen kann." Für die ÖVP zählt, dass man jungen Menschen diese Perspektive eröffnet, so der ÖVP-Kanzlerkandidat:
"Jugendpolitik ist am besten durch gute Arbeitsmarktpolitik gewährleistet. Dass das gelingt, dazu braucht es junge Leute in der Politik. Wir sind die Partei, die jungen Menschen eine Chance gibt. Wir haben so viele junge Gesichter auf den Listen für viele neue Unter-30-Jährige im Nationalrat. Wir lassen die Jungen nicht nur mitreden, wir lassen sie mitregieren. Das ist ÖVP-Politik!"

Die Steiermark sei Sinnbild für die zahlreichen Ernteausfälle in Österreich nach Hochwasser und Dürre. "Das ist bitter für die Betroffenen und wir als Solidargemeinschaft müssen dafür einstehen. Der Unterschied macht Bauern sicher: Faymann ist einmal auf einem trockenen Maisfeld gestanden. Aber die ÖVP kümmert sich seit Jahren um unsere Landwirte. Und wir machen es weiter, wir werden helfen. Dazu stehe ich, das ist die Volkspartei." Mit diesem Programm und vielen weiteren Punkten geht die ÖVP in den Wahlkampf. "Wir haben gestern bewiesen, dass wir innerhalb der ÖVP eine gute Stimmung haben. Ich spüre, die Funktionäre machen mit, weil die Chance auf den ersten Platz da ist. Wer als erstes durch das Ziel geht, bestimmt den Partner und die Agenda." Die Vergangenheit rund um Parteispenden gehöre aufgearbeitet, betont Spindelegger. "Aber ich werde Anstand und Ehrlichkeit praktizieren. Da könnt ihr mich beim Wort nehmen."

Abschließend sagt Spindelegger: "Es sind noch 30 Tage, in denen wir überzeugen können, dass wir das bessere Programm haben. Das wird uns leicht fallen, weil wir in den Bundesländern die besseren Leute haben. Das ist die Stärke der ÖVP: Da steht das "Ö" an erster Stelle. Schaut auf die "Auf geht's, ÖVP"-Truppe. Die sieht man in ganz Österreich. Mit denen kämpfen wir. Wir haben hier in Schladming heute eine Botschaft: Was wir wollen, ist mehr Freiheit und weniger Bevormundung. Das brauchen wir zur Entfesselung. Wir brauchen eine Entlastung und keine neuen Steuern, wir wollen mehr Arbeitsplätze und keine neuen Schulden. Mit dieser Botschaft gehen wir hinaus. In allen Landesteilen in Österreich versuchen wir die Menschen auf unsere Seite zu bringen. Wenn wir wollen, sind wir nicht aufzuhalten. Darum: Gehen wir hinaus, gehen wir ein großes Ziel an: Nummer eins am 29. September. Wir alle gemeinsam!" (Ende)

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter http://www.oevp.at/fotodienst

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp,
www.facebook.com/michael.spindelegger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003