Blecha: Österreichs Pensionisten können sich auf SPÖ mit Bundeskanzler Faymann verlassen

Volle Teuerungsabgeltung für alle Pensionisten

Oberwart (OTS/SK) - "Bundeskanzler Werner Faymann hat klar gemacht, dass sich die Pensionistinnen und Pensionisten auf ihn verlassen können. Der Bundeskanzler hat sich für die volle Teuerungsabgeltung bei den Pensionen sowie weitere Investitionen in das österreichische Pflegesystem ausgesprochen. Dieser starke Einsatz für die ältere Generation macht einmal mehr deutlich: Werner Faymann ist der Bundeskanzler, bei dem die Pensionen sicher sind. Werner Faymann ist der Bundeskanzler, der mit voller Kraft für die Anliegen der älteren Generation kämpft. Werner Faymann ist der Bundeskanzler, der dafür sorgen wird, dass Österreichs Pensions-, Gesundheits- und Sozialsystem auch künftig zur Weltspitze gehört!", betont Karl Blecha, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) heute, Freitag, am Seniorentag der Inform 2013 Messe in Oberwart. ****

Blecha hob hervor, dass Faymann der älteren Generation bereits mehrfach seinen Dank und Respekt dafür ausgesprochen hat, dass auch sie einen so wertvollen und solidarischen Beitrag zur Bewältigung der Auswirkungen der Wirtschaftskrise geleistet hat. Er hat aber auch klargestellt, dass jetzt endlich Banken, Spekulanten und Millionäre ihren Beitrag leisten müssen und er es nicht zulassen wird, dass es zu Pensionskürzungen oder einer Erhöhung des gesetzlichen Pensionsantrittsalters kommen wird.

"Und hier zeigt sich klar der Unterschied zu den anderen Parteien. Denn während VP-Spindelegger Nullrunden bei den Pensionen und ein früheres Angleichen des Frauenpensionsalters gefordert hat, untermauerte unser Bundeskanzler Werner Faymann gestern klar: Mit ihm wird es keine vorzeitige Erhöhung des gesetzlichen Pensionsantrittsalters oder Pensionskürzungen bzw. Nullrunden geben. Ganz im Gegenteil! Faymann tritt dafür ein, dass künftig die Teuerung wieder voll abgegolten wird. Das zeigt einmal mehr deutlich, wer auf unserer Seite steht, wer mit und für uns kämpft", betont Blecha.

Der Präsident des Pensionistenverbandes begrüßt auch das starke Bekenntnis des Kanzlers zur Generationensolidarität. Denn eines steht fest: "Den von Konservativen und selbsternannten Experten oft hochgespielten 'Generationenkonflikt' gibt es nicht. Jung und Alt halten zusammen. Und - wie es Werner Faymann auch gestern betont hat - es ist genau dieser Zusammenhalt, diese Politik des Gemeinsamen, die Österreich so stark gemacht hat."

"Die vergangenen fünf Jahre haben klar gezeigt, dass Bundeskanzler Werner Faymann hervorragende Arbeit für Österreich geleistet hat. Die Fakten - wie die europaweit niedrigste Arbeitslosigkeit, das sichere Pensionssystem, die hervorragende Pflege- und Gesundheitsversorgung untermauern dies. Daher am 29. September: SPÖ mit Bundeskanzler Werner Faymann", so Blecha vor mehr als 1.000 BesucherInnen der Inform 2013 Messe in Oberwart. (Schluss) mis/mp
Rückfragehinweis: GS Andreas Wohlmuth, Pensionistenverband Österreichs, Telefon: 0664-48 36 138

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002