BZÖ-Haubner: Wahlfreiheit statt verpflichtende SPÖ-Zwangstagsschule

Warum kapiert SPÖ das System der Wahlfreiheit und des Wettbewerbs noch immer nicht?

Wien (OTS) - Ein "klares Nein zu den Zwangstagsschulfantasien der Wiener SPÖ Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl", kommt von BZÖ-Bildungssprecherin Ursula Haubner. "Das BZÖ steht für ein besseres und größeres Angebot an Ganztagsschulen und Betreuung, sowohl Nachmittagsbetreuung, als auch verschränkten Unterricht, aber eine verpflichtende Ganztagsschule widerspricht dem liberalen Prinzip der Wahlfreiheit. Die Eltern sollen frei wählen können, welches Schulmodell ihrer persönlichen Lebenssituation am besten entspricht -eine Ganztagespflicht wie sie die SPÖ will, schert alle über einen Kamm und ist reine sozialistische Gleichmacherei ohne Sinn. Bildungspolitik muss aber endlich von Ideologie befreit werden und die Jugend in den Mittelpunkt stellen. Die Eltern brauchen weder die ÖVP-Blockierer noch eine Zwangsbeglückung durch SPÖ und Grüne", so Haubner, die endlich eine große und umfassende Bildungsreform verlangt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003