Schulbeginn: Stronach/Markowitz fordert Autonomie der Schulen

Eine Volkswirtschaft, die den Wert der Bildung außer Acht lässt, verspielt ihre Wettbewerbsfähigkeit

Wien (OTS) - Team Stronach Bildungssprecher Abg. Stefan Markowitz fordert anlässlich des Schulbeginns in Ostösterreich am kommenden Montag die Umsetzung von Reformmaßnahmen im österreichischen Bildungssystem. "Die österreichischen Schüler rutschen in allen Bildungsrankings ab. 20 Prozent der Pflichtschulabgänger beherrschen Lesen, Schreiben und Rechnen nicht ausreichend. Eine Volkswirtschaft, die den Wert der Bildung außer Acht lässt, verspielt ihre Wettbewerbsfähigkeit. Das Team Stronach will für Österreich ein Bildungssystem, das im internationalen Vergleich wieder zu den besten zählt", betont Markowitz.

Das Team Stronach fordert eine schlanke Schulverwaltung sowie eine Autonomie der Schulen. "Die Eltern sollen den Direktor wählen können und dieser soll dann als Manager fungieren dürfen. Dazu gehört insbesondere die Auswahl des bestqualifizierten Lehrpersonals. Damit ist der Einfluss der Politik im Schulsystem ein für Alle Mal vorbei", so Markowitz.

Weiters fordert der Team Stronach Bildungssprecher ausreichend Platz für die Lehrer, damit sie ihre Arbeit in der Schule verrichten können sowie Investitionen in die Infrastruktur der Schulen. "Wir brauchen eine Ausweitung des Sportunterrichts, denn dieser unterstützt unsere Jugend und bringt ihr die Freude am Wettbewerb näher. Dafür braucht es ausreichend Turnsäle und eine bessere Zusammenarbeit mit den Verbänden, damit diese das ganze Jahr über ihre Sportstätten für die Schulen zur Verfügung stellen."

Dringend notwendig sei die Umsetzung eines neuen, modernen Lehrerdienstrechts mit höheren Einstiegsgehältern für Junglehrer. Die diesbezüglichen Blockaden der Lehrergewerkschaft müssten endlich beendet werden. "Wir benötigen ein motiviertes Lehrpersonal, das den Kindern und Jugendlichen die Lerninhalte optimal vermittelt", betont Markowitz.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003