Stronach/Köfer: "ÖVP Kärnten muss Wahlkampfkostenabrechnung offenlegen!"

Aussagen Waldners im ORF-Sommergespräch für Öffentlichkeit nicht verifizierbar. VP-Rauch in Kärnten gefordert "für Ordnung zu sorgen"

Klagenfurt (OTS/TSFK TF) - Erneut fordert das Team Stronach für Kärnten die Landes-ÖVP auf, ihre Wahlkampfkostenabrechnung vollständig und lückenlos offenzulegen. "Landesrat Waldner hat gestern im ORF-Sommergespräch zu Protokoll gegeben, dass es "keine Überschreitung" der Wahlkampfkostengrenze gegeben haben soll. Diese Aussage ist für uns nicht glaubwürdig, gerade in Anbetracht dessen, dass der ÖVP-Landtagsklub massiv Wahlwerbung betrieben hat. Die ÖVP Kärnten ist ganz dringend gefordert alle Abrechnungen und Belege von Partei, Klub und Vorfeldorganisationen - ähnlich dem Vorbild des Team Stronach - transparent und öffentlich einsehbar zu machen. Dann können die zweifelhaften Aussagen Waldners auch vom Bürger entsprechend überprüft werden", erklärt der Landesparteiobmann des Team Stronach für Kärnten, Landesrat Gerhard Köfer und erhöht damit einmal mehr den Druck auf die Kärntner Volkspartei.

Köfer verlangt zudem, dass diese Fragen von der ÖVP Kärnten endlich beantwortet werden:
1.) Wie viel hat der Wirtschaftsbund Kärnten für die Landtagswahl 2013 ausgegeben?
2.) Wie viel hat der Bauernbund Kärnten für die Landtagswahl 2013 ausgegeben?
3.) Wie viel hat der Seniorenbund Kärnten für die Landtagswahl 2013 ausgegeben?
4.) Wie viel hat die Junge ÖVP für die Landtagswahl 2013 ausgegeben? 5.) Wie viel haben die ÖVP-Frauen für die Landtagswahl 2013 ausgegeben?
6.) Wie viel hat der ÖAAB Kärnten für die Landtagswahl 2013 ausgegeben?
7.) Glauben Sie wirklich, dass Ihre oben genannten Vorfeldorganisationen mit Ihrer Landespartei nichts zu tun haben? 8.) Wie hoch waren die Aufwendungen des ÖVP-Landtagsklubs für den Wahlkampf 2013?
9.) Wann werden Sie - analog dem Beispiel des Team Stronach - jeden Cent Ihrer Wahlkampfkosten offenlegen und transparent machen?

"Sollten sich Obernosterer, Waldner und Hueter weiter gegen die von ihnen selbst gepredigte Transparenz zur Wehr setzen, wird VP-Generalsekretär Hannes Rauch in der Kärntner Landesgruppe endlich für die notwendige Ordnung und Stabilität sorgen müssen", fordert Köfer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Pressesprecher Team Stronach
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0003