Tierquälerei an zwei Pferden in Kronstorf in Oberösterreich

PFOTENHILFE setzt Ergreiferprämie auf Täter aus

Wien (OTS) - Wie gestern bekannt geworden ist, treibt ein oder mehrere brutale Tierquäler in Kronstorf in Oberösterreich sein Unwesen. Mit einer Armbrust wurde auf zwei Pferde geschossen, die dadurch so schwer verletzt wurden, dass eines sogar operiert werden musste. Im Huf als auch im Rücken blieben die 30 Zentimeter langen Pfeile bei den Beiden stecken.

Da es sich hierbei um einen besonders schweren Fall der Tierquälerei handelt, bittet die Pfotenhilfe die Bevölkerung um Hinweise und hat auch eine Ergreiferprämie ausgesetzt. "Für den entscheidenden Hinweis gibt es 1000 Euro." so Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe. "Wir wollen, dass der oder die Täter bestraft werden!" fügt Stadler hinzu.

Daher bittet die Pfotenhilfe um Hinweise an die entsprechende Polizeidienststelle in St. Valentin unter 05/9133-3113.

Rückfragen & Kontakt:

Johanna Stadler, Geschäftsführerin PFOTENHILFE Lochen, 0664 / 122 1051, info@pfotenhilfe.at, www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0002