VSStÖ, JUSOS, AKS Salzburg: Opfer von rechtsradikalem Vandalismus.

Zum wiederholten Mal wurde das gemeinsame Büro von Personen aus der rechten Szene beschmiert und das Schloss beschädigt

Salzburg (OTS) - Ernüchtert musste der VSStÖ Salzburg am vergangenen Dienstag feststellen, dass das mit AKS und JUSOS gemeinsam genutzte Büro innerhalb von nur einem Monat bereits zum dritten Mal Ziel einer rechtsradikalen Vandalismusattacke wurde, welche offensichtlich aus dem freiheitlichen Umfeld stammt. Sprüche wie 'FPÖ statt SPÖ' oder 'rechtblau in jedem Gau' geben zumindest einen eindeutigen Hinweis auf die Herkunft der Schmiererei.

"Als ich heute in unserem Büro das wöchentlich stattfindende Plenum vorbereiten wollte, musste ich mit Erschrecken feststellen, dass unsere Eingangstür schon wieder mit rechtsradikalen Sprüchen beschmiert worden ist. Das Schloss müssen wir nun zum dritten Mal in nur einem Monat austauschen. Es wurde erneut irreparabel mit Superkleber zugeklebt", schilderte Julia Wegmayr (VSStÖ Salzburg) in einer ersten Reaktion das erneute Vorkommen.

Besonders entsetzt vom Inhalt der despektierlichen Sprüche zeigt sich auch Florian Koch (JUSOS Salzburg): "Nachdem in den vergangenen Wochen bereits Sprüche wie 'Linke Volksverräte', 'Sozial geht nur national' oder 'linksrot = Volkstod' entfernt werden mussten, wurde die Eingangstür nun erneut mit menschenfeindlichen Parolen beschmiert. Ich will endlich einen Aufschrei gegen diese Menschenhetze aus dem dritten Lager."

Darum wollen der VSStÖ Salzburg, die JUSOS und die AKS nicht mehr stumm zusehen. "Diese Vandalinnen und Vandalen suchen offensichtlich die Öffentlichkeit. Dann sollen sie diese auch haben", schließt Daniel Winter (ÖH-Sprecher, VSStÖ Salzburg) und ergänzt: "Jeder und jede kann und soll sich selbst ein Bild über die Jenseitigkeit solcher Sprüche aus dem Umkreis der FPÖ machen."

Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen
Florentin Glötzl
Pressesprecher
Tel.: +43 676 385 8813
florentin.gloetzl@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001