WIENWOCHE 2013: Präsentation des Programms

Wien (OTS) - Von 12. bis 29. September 2013 hinterfragen im Rahmen von WIENWOCHE 2013 16 Projekte die Spielregeln und Machtverhältnisse der gegenwärtigen repräsentativen Demokratie. Das nach 2012 zum zweiten Mal stattfindende Wiener Kulturprojekt nimmt die Ein- und Ausschlussmechanismen unseres politischen Systems unter die Lupe. Künstlerische, aktivistische und diskursive Initiativen beleuchten die Möglichkeiten und Grenzen demokratischer Partizipation. Auch aus Sicht jener, denen der Status politischer Subjekte - und damit das Recht auf Teilhabe am Willensbildungsprozess verwehrt bleibt, z. B. Asylwerber_innen, Migrant_innen und Bettler_innen.

Nach einem viel diskutierten Auftakt im Herbst vergangenen Jahres erlebt das Kulturprojekt WIENWOCHE in der heißen Phase des Nationalratswahlkampfs seine zweite Auflage. Kulturschaffende, Vereine und Initiativen erarbeiten im Rahmen von WIENWOCHE 2013 insgesamt 16 Projektbeiträge und präsentieren sie von 12. bis 29. September 2013 an verschiedenen Orten Wiens. "demokrazija-ja-ja...", das Motto der WIENWOCHE 2013, verweist auf deren demokratiepolitische Stoßrichtung.

Info: www.wienwoche.org

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4512

Rückfragen & Kontakt:

WIENWOCHE Presseservice c/o die jungs kommunikation e. U.
Martin Lengauer, Veronika Mitteregger
T: +43-(0)1-2164844-22
M: +43-(0)699-10088057
presse@wienwoche.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VSB0001