Strache: Rot-Grün kauft sich "gute Stimmung" auf der Mahü

Häupl muss Steuergeldverschwendung stoppen

Wien (OTS) - Nach dem Motto "Wenn sich die supertolle Stimmung auf der Mariahilfer Straße nicht und nicht einstellen will, kaufen wir sie uns halt", veranstalten die inferiore Verkehrsstadträtin sowie die von SPÖ und Grünen regierten Bezirke 6 und 7 am 31. August einen "Info- und Erlebnistag" auf der Einkaufsmeile. "Der Spaß kostet die Wiener Steuerzahler wahrscheinlich wieder an die 100.000 Euro, um mit Kullerkreiseln, Einrädern und Jongleuren zumindest für wenige Stunden gute Stimmung für eine völlig in die Hose gegangenes Projekt von Rot-Grün zu simulieren", kritisiert der Wiener FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache und fordert Bürgermeister Häupl auf, die fast schon kriminelle Steuergeldverschwendung sofort zu stoppen.

Dem Vernehmen nach sollen rote und grüne Funktionäre bzw. Mitglieder gleich busweise auf die Mariahilfer Straße gekarrt werden, um für die Medien begeisterte Passanten und enthusiasmierte Anrainer zu mimen. Auch bei dieser sündteuren Kosmetik-Aktion ist die SPÖ mittendrin statt nur dabei, was einmal mehr mit der Mär aufräumt, wonach das Skandal-Projekt "in Eigenverantwortung der Grünen" fehl(geplant) und umgesetzt wurde. "Wenn sich Bürgermeister Häupl weiter von Maria Vassilakou am Nasenring über das Tollhaus Mariahilfer Straße schleifen lässt, so muss man ernsthafte Zweifel an seiner zumindest medial kolportierten Durchsetzungskraft hegen", meint Strache. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001