Unterstützung für selbstbestimmtes Leben

Sozialfonds-Beitrag für Verein "Reiz" und Selbstvertretungsgruppe "People first"

Bregenz (OTS/VLK) - Der Verein "Reiz - Selbstbestimmt Leben Vorarlberg" und die Selbstvertretungsgruppe "People first" werden heuer von Land und Gemeinden mit 128.400 Euro aus dem Vorarlberger Sozialfonds unterstützt. "Beide Einrichtungen arbeiten eng zusammen und sind seit Jahren fester Bestandteil unseres Sozialsystems in der Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeiten", so Landesrat Christian Bernhard.

Der 2003 als "reiz.at" gegründete und 2006 in "Reiz -Selbstbestimmt Leben Vorarlberg" umbenannte Verein versteht sich als Teil der internationalen Selbstbestimmt-Leben-Initiative und orientiert sich an deren Prinzipien. Zu den Zielen und Aufgaben zählen unter anderem die Beratung von Menschen mit Behinderung durch gleichartig Betroffene, die Achtung und Stärkung der Eigenkompetenz sowie ein umfangreiches Service- und Dienstleistungsangebot.

In gleicher Weise setzt sich "People first" seit 2007 für die Rechte von Menschen mit Lernschwierigkeiten ein. Auch diese Selbstvertretungsgruppe ist Teil einer weltweiten Bewegung. Zum Angebot gehören Vorträge und Kurse, Beratung sowie Gruppentreffen zum Austausch, um sich gegenseitig zu stärken. Ziel ist es, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten nicht aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden und selbst entscheiden können, wie sie leben wollen.

Beide Einrichtungen pflegen eine enge Kooperation, teilen sich Räumlichkeiten und Ausstattung und arbeiten in organisatorischen Themenstellungen zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001