Schulstart in Österreich - Auer: Papierfachhandel punktet mit Beratung und Vielfalt

Spezielle Angebote und Hinweise auf das breite wie umweltfreundliche Angebot - Auer: "Preisvergleich lohnt sich auch bei Schulartikeln"

Wien (OTS/PWK594) - Rund 80.000 Buben und Mädchen werden in den kommenden Wochen zum ersten Mal die Schule besuchen. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler aller Schul- und Altersstufen beträgt in Österreich insgesamt etwa 1,1 Million.

Gerade zum Schulbeginn punktet der heimische Papierfachhandel alljährlich mit der Vielfalt seines Sortiments und hoher Beratungsqualität. Mehr als 1.000 Papier-Fachgeschäfte und die Verkaufsstellen der Filialisten bieten eine große Auswahl an Schulartikeln. Der Fachhandel kommt auch insbesondere speziellen Anforderungen oder Bedürfnissen der unterschiedlichen Schulen/Regionen nach. "In Sachen Auswahl, Service und Beratung ist der Fachhandel Vorzugsschüler", unterstreicht Andreas Auer, Obmann des Bundesgremiums Papier- und Spielwarenhandel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Er hebt auch die Möglichkeit hervor, die Schulartikel vor dem Kauf im Geschäft in Ruhe und mit fachlicher Unterstützung auszuprobieren.

Das Angebot des rot-weiß-roten Papierfachhandels kann sich wirklich sehen lassen: Es umfasst rund 40.000 verschiedene Artikel der unterschiedlichsten Preisklassen. Obmann Auer: "Wir sind für das bevorstehende Schulgeschäft gut gerüstet und stellen eine vermehrte Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten fest." Diesbezüglich bietet die Aktion "Clever Einkaufen für die Schule" Eltern wie Schülern speziell rund um den Schulbeginn eine Orientierungshilfe:
Bei dieser Kooperation mit dem Lebensministerium werden umweltfreundliche Produkte besonders hervorgehoben und für die jungen Konsumenten in den Vordergrund gestellt.

Zusätzlich streicht Auer ein besonderes Service der Fachgeschäfte hervor, "nämlich dass in vielen Geschäften die Einkaufslisten der Schule abgegeben und der Einkauf nach wenigen Stunden fertig zusammengestellt abgeholt werden kann."
Dem Schulbeginn kommt im Fachhandel auch große wirtschaftliche Bedeutung zu: "Vom Gesamtjahresumsatz entfällt mit 250 Millionen Euro rund ein Drittel auf die Zeit rund um den Schulbeginn", erklärt Auer. "Der Preis für ein Schulstartpaket ist gegenüber dem Vorjahr gleichgeblieben. Nach unseren Erhebungen liegt die Preisspanne je nach Qualität und Umfang bei 80 bis 120 Euro", so Obmann Auer: "Das heißt aber: Auch hier ist es sinnvoll, Preise zu vergleichen." (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesgremium des Papier- und Spielwarenhandels
Mag. Martina Ertler
Tel. 05 90 900-3320
E-Mail: papierundspiel@wko.at
Internet: www.papierundspiel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001