ÖVP-Sommertour – Spindelegger besucht Vorarlberg und Tirol: Absage an Faymann-Steuern

Erbschafts-, Schenkungs- und Vermögenssteuern treffen Familien und Mittelstand – ÖVP richtiger Partner für die Zukunft des Landes

Lustenau/Innsbruck, 22. August 2013 (ÖVP-PD) "Die ÖVP sagt NEIN zu den Faymann-Steuern, die der rote Belastungskanzler fordert! Erbschafts-, Schenkungs- und Vermögensteuern treffen die Familien und den Mittelstand und bestrafen jene, die sich etwas aufgebaut haben. Wir wollen, dass sich die Menschen etwas schaffen können. Mit mir als Bundeskanzler wird es keine neuen Steuern geben – Fleiß muss sich in diesem Land wieder lohnen!", unterstreicht ÖVP-Spitzenkandidat Bundesparteiobmann Michael Spindelegger, der im Rahmen seiner Sommertour heute Vorarlberg und Tirol besucht. In Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern der westlichsten Bundesländer Österreichs macht Michael Spindelegger klar, worum es bei der Nationalratswahl am 29. September 2013 geht: "Im Herbst
geht es um die Zukunft Österreichs. Um Wachstum, sichere Arbeitsplätze und Wohlstand. Um die besseren Konzepte und Ideen. Um einen neuen Aufbruch. Und dafür steht die ÖVP." Das Programm der heutigen Tour eröffnet eine gemeinsame Pressekonferenz des ÖVP-Kanzlerkandidaten mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner und ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf im Lustenauer Gasthof "Krönele". Im Anschluss nimmt Michael Spindelegger am Seniorenwandertag teil, der von der Bergstation der "Silvretta Bahnen" bis zum Bergrestaurant führt. Den Abschlusspunkt bildet schließlich die "TT-Lounge" der "Tiroler Tageszeitung" in Innsbruck. ****

"In unserem Zukunftsprogramm haben wir die Konzepte erarbeitet, die den Wirtschaftsstandort und die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Damit schaffen wir sichere, gute Arbeitsplätze und steigern den Wohlstand", sagt der ÖVP-Bundesparteiobmann bei der Pressekonferenz im Gasthof "Krönele" in Lustenau. Von großer Bedeutung ist eine nachhaltige Wirtschaftspolitik, um den folgenden Generationen ein besseres Österreich übergeben zu können und die Grundlage für eine sichere Zukunft zu schaffen. "Wir wollen den Stillstand überwinden und Österreich nach vorne bringen. Ich packe die Herausforderungen an und will für dieses Land etwas erreichen. Denn die ÖVP ist die Partei für alle, die morgens früh aufstehen, um zu arbeiten und am Ende des Monats auch etwas davon haben wollen. Das bedeutet auch, dass wir die Menschen entlasten wollen, und nicht wie die SPÖ täglich neue Steuern erfinden", betont Michael Spindelegger.

Bei der Wanderung gemeinsam mit Senioren betont Michael Spindelegger die Wichtigkeit eines selbstbestimmten Lebens im
Alter: "Den Seniorinnen und Senioren gebührt besonderer Dank. Denn Sie haben die Grundlage dafür gelegt, dass Österreich heute so erfolgreich ist. Die ÖVP verfolgt konsequent eine Politik des Ausgleichs zwischen allen Generationen. Das heißt auch, dass ein leistbares Leben für alle Menschen in unserem Land sichergestellt sein muss, für Jung und Alt." Die ÖVP will die Haushalte in Österreich entlasten und so dafür sorgen, dass den Menschen mehr Netto vom Brutto im Börsel bleibt. "Die von Faymann geforderten Steuern auf Substanz bestrafen die Fleißigen und die Tatkräftigen in unserem Land. Wir wollen Wohlstand für alle und keine sture Umverteilung auf Kosten der Leistungsträger in Österreich", unterstreicht Spindelegger. Und weiter: "Im Mittelpunkt des ÖVP-Zukunftsprogramms steht genau das, was die Menschen wollen. Und das sind sichere Arbeitsplätze, eine Entlastung für Familien und Mittelstand und ein wettbewerbsfähiger Standort. Wir sind die richtigen Partner für die Zukunft dieses Landes".

Den Schlusspunkt der Sommertour im Westen Österreichs bildet die "TT-Lounge" der "Tiroler Tageszeitung" in Innsbruck, mit den "TT"-Chefredakteuren Mario Zenhäusern und Alois Vahrner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.twitter.com/oevp, www.facebook.com/volkspartei,
www.facebook.com/michael.spindelegger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004