VP-Juraczka ad Mariahilfer Straße: Brot und Spiele - die Kernkompetenz von Rot-Grün

Wien (OTS) - "Wer sich am Beginn der Testphase zur Neugestaltung der Mariahilfer Straße substanzielle Informationen erwartet hat, wurde einmal mehr enttäuscht. Lediglich ein "Erlebnistag" wurde für Ende August angekündigt. Rot-Grün konzentriert sich weiterhin auf seine Kernkompetenz: Autofahrer häkeln sowie Brot und Spiele", so der Landesparteiobmann der ÖVP Wien StR Manfred Juraczka in einer ersten Reaktion.

"Keine Information wie lange die Testphase dauern wird, keine Information über die Kosten des Projekts, keine Information über die Befragung der Anrainerinnen und Anrainer, die noch im Frühjahr versprochen wurde. Statt dessen Wiener-Fahrradkino für tretfreudiges Publikum, FahrRADhaus on tour und Gratis-Fahrrad-Rikscha-Service als Schwerpunkte am 31. August. Und für diesen neuen "Fahrradhighway" wird in Kauf genommen, dass zwei Bezirke komplett voneinander getrennt werden, die autofahrenden Anrainer in den Bezirken kreisen dürfen und zweifelhafte Experimente mit einer intakten Einkaufsstraße bzw. einem funktionierenden Wirtschaftsraum durchgeführt werden. Wie lange noch schweigt Bürgermeister Häupl und lässt Vizebürgermeisterin Vassilakou ihre grüne Spielwiese auf Kosten der Anrainer/innen", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001