Stronach/Lugar: Keine Senkung der Hürden für Rot-Weiß-Rot-Card

Offenbar kein Bedarf nach ausländischen Schlüsselarbeitskräften

Wien (OTS) - "Offenbar sind aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit ausreichend Arbeitskräfte am Markt, welche die Positionen besetzen können und es daher keine ausländischen Schlüsselarbeitskräfte braucht. Es macht daher keinen Sinn, Arbeitskräfte aus dem Ausland anzulocken, wenn es in Österreich sowieso genug geeignete gibt", sagt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar zur Forderung von Wirtschaftskammerpräsident Leitl nach einer Senkung der Hürden bei der Rot-Weiß-Rot-Card.

Eine Senkung des Mindesteinkommens lehnt das Team Stronach ab. "Wenn ein hochqualifizierte Akademiker für eine bestimmte Position gesucht wird, dann ist es sowieso unwahrscheinlich, dass dieser weniger als 1.900 Euro brutto verdient", so Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001