Neuer Videoclip "Mei Hawara" heute im FPÖ-TV-Magazin

Das Entstehen der neuen FPÖ-Plakatkampagne - Regierung versteckt schockierende Fakten zur Integration

Wien (OTS) - Nach "Anna Berger", die via Youtube erklärt, wie wichtig die Wahl des ersten Facebook-Freunds ist
(http://www.youtube.com/watch?v=omlZe3Icmvw), meldet sich nun auch
ihr Bruder Franzi zu Wort
(http://www.youtube.com/watch?v=Z92jKWnab-s). "Mei Hawara deaf net
irgendana sei", verkündet er und legt am Ende des Clips ein ganz besonderes Bekenntnis zur FPÖ ab. Indessen spekulieren Journalisten und politische Beobachter bereits heftig über den Inhalt der neuen FPÖ-Plakatkampagne. Das FPÖ-TV-Magazin gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Der aktuelle Integrationsbericht ist Basis einer neuen "Schnapsidee" der Regierung: So bezeichnet FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl den Plan, Jugendliche bis zu drei Jahre länger in der Schule zu halten, wenn sie nach neun Jahren immer noch nicht lesen, schreiben und rechnen können. Der FPÖ würden zudem Hinweise vorliegen, dass im Sozialministerium eine Integrationsstudie mit ganz anderen Ergebnissen zurückgehalten wird - eine, die der Schönfärberei im Integrationsbericht deutlich widerspricht und "die Kritikpunkte der FPÖ voll und ganz bestätigt", sagt Kickl im FPÖ-TV-Magazin.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer am Donnerstag pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im Youtube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001