Moser zu Pannenstreifen: Asfinag setzt Verkehrssicherheit aufs Spiel

Ministerin Bures muss dieses Vorhaben stoppen

Wien (OTS) - Empört reagiert die Grüne Verkehrssprecherin Gabriela Moser auf Pläne der Asfinag, Pannenstreifen für den Verkehr freizugeben. "Das ist gesetzlich nicht vorgesehen. Mit diesem Vorhaben setzt die Asfinag die Verkehrssicherheit aufs Spiel." Seit Jahren versucht die Asfinag schon, Pannenstreifen für den Verkehr zu öffnen. Das hat vor allem wirtschaftliche Gründe - Pannenstreifen verteuern den Bau einer Autobahn um bis zu 20 Prozent. Moser: "Der Straßenerhalter hat nur ökonomische Ziele im Auge. Einsparungen dürfen aber keinesfalls auf Kosten der Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen gehen. Ich fordere, Ministerin Bures auf, diesen Absichten einen Riegel vorzuschieben und die Asfinag-Pläne zu stoppen."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001