Mitterlehner: Einsparpotential beim Anbieterwechsel liegt bei 407 Euro pro Jahr

Neuer Energiepreis-Monitor für August 2013: "Wechsel des Strom- und/oder Gaslieferanten auf elektronischem Wege ab heute erleichtert" - Große Preisdifferenzen

Wien (OTS/BMWFJ) - Das Wirtschaftsministerium veröffentlicht monatlich den Energiepreis-Monitor auf Basis von Berechnungen und Erhebungen der E-Control. "Ein Anbieterwechsel spart bares Geld und bringt gleichzeitig am Energiemarkt mehr Wettbewerb. Damit wird das Leben leistbarer", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner mit Blick auf die aktuellen Ergebnisse für den August. "Gestern trat der elektronische Anbieterwechsel in Kraft, bei dem die Kunden keine Dokumente und Kopien mehr an ihren neuen Versorger schicken müssen, sondern alles elektronisch erledigen können. Zudem kann ab sofort nicht nur zum Monatsende, sondern jederzeit unter Einhaltung einer zweiwöchigen Frist gekündigt werden."

Einsparpotenzial bei Strom

Österreichs Haushalte geben durchschnittlich zwischen 618 Euro pro Jahr im Netzgebiet Tirol und 758 Euro pro Jahr im Netzgebiet Oberösterreich für Strom aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter beträgt je nach Region zwischen 37 Euro pro Jahr in Tirol und Vorarlberg sowie 147 Euro pro Jahr in Oberösterreich inklusive Netzgebiet Linz. Die Zahlen wurden berechnet auf Basis eines durchschnittlichen Haushaltes, der jährlich 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Einsparpotential bei Gas

Für Erdgas geben die Haushalte durchschnittlich zwischen 955 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.192 Euro pro Jahr im Netzgebiet Klagenfurt aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom Standardanbieter zum günstigsten Anbieter beträgt je nach Region zwischen 124 Euro in Tirol und 262 Euro pro Jahr in Salzburg. Berechnet wurden diese Zahlen auf Basis eines Haushaltes, der 15.000 kWh beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas liegt je nach Region zwischen 161 Euro in Tirol sowie 407 Euro pro Jahr in Linz. Für individuelle Berechnungen steht der Tarifkalkulator der E-Control (www.e-control.at) zur Verfügung. Der zeitliche Verlauf der Energiepreise und weitere Detail-Informationen dazu sind auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums unter www.bmwfj.gv.at abrufbar (Unter "Quicklinks" in den Rubriken Strompreismonitor und Gaspreismonitor).

Der zeitliche Verlauf der Energiepreise und weitere Detail-Informationen dazu sind auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums unter www.bmwfj.gv.at abrufbar (Unter "Quicklinks" in den Rubriken Treibstoffpreismonitor, Strompreismonitor und Gaspreismonitor).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001