"Orientierung" über den Weltjugendtag 2013: Begegnungen mit Papst Franziskus

Am 4. August um 12.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Christoph Riedl präsentiert "Orientierung" am Sonntag, dem 4. August 2013, um 12.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Es war nicht seine Wahl, aber es war die richtige: Rio de Janeiro -der seit Langem feststehende Austragungsort des katholischen Weltjugendtages 2013. Papst Franziskus, der Pontifex aus Lateinamerika, feierte mit Freude und Enthusiasmus. Rund 3,7 Millionen Pilgerinnen und Pilger kamen zum Abschlussgottesdienst an die Copacabana. Das Programm des Papstes war dicht und die Erwartungen waren hoch. Der "Papst der Armen" wurde diesen Erwartungen weitgehend gerecht: Er besuchte ein Drogentherapiezentrum, eine der vielen Favelas der Stadt und traf mit minderjährigen Straftätern zusammen. In seinen Reden forderte Franziskus vor allem den Dialog - zwischen den Generationen, zwischen Religion und Staat und innerhalb der Gesellschaft. Die jungen Katholikinnen und Katholiken forderte er auf, sich einzumischen, "auf die Straße zu gehen" und gegen Korruption und andere Missstände lautstark aufzutreten.
Mathilde Schwabeneder hat für "Orientierung" die Papstreise begleitet, österreichische Jugendgruppen getroffen, hinter die Kulissen der brasilianischen Jugendrevolte geblickt und sich in einer Favela, einer Armensiedlung, umgehört.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006