Kopf: Gegen SPÖ-Steuerspirale, für nachhaltige Reformen

ÖVP-Klubobmann an Cap: Unnötige Klimavergiftung

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Dass Österreich international so gut dasteht, ist das Resultat einer umsichtigen und vorausschauenden Politik, die die Handschrift der ÖVP trägt, stellte ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf klar. "Dass Josef Cap nun versucht, die SPÖ als Wirtschaftspartei und Schützerin der Klein- und Mittelbetriebe darzustellen, ist ein lächerlicher Versuch, sich mit fremden Federn zu schmücken", sagte Kopf heute, Freitag, in einer Reaktion auf die Pressekonferenz des SPÖ-Klubobmannes.

"Für die ÖVP sind und bleiben Wirtschaft und Arbeitsplätze das Thema Nummer eins. Denn nur eine starke Wirtschaft bringt Wachstum, sichert Arbeitsplätze und Einkommen - das wissen die Bürger und das wünschen sich die Bürger", betonte Kopf weiter. "Und dafür steht die ÖVP: für eine gute Wirtschaftspolitik, für Wohlstand und Wachstum." Dass Josef Cap dies mit einer Klientelpolitik für Millionäre und Banken in Verbindung bringe, richte sich von selbst, fuhr Kopf fort. "Im Gegensatz zur SPÖ wollen wir keine neuen Steuern und Belastungen. Wir wollen den Menschen ihr fleißig erarbeitetes Eigentum, ihren wohlerworbenen Wohlstand nicht mit Faymann-Steuern wegnehmen. Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer, Vermögenssteuer - das ist die Steuerspirale der SPÖ. Wir sind gegen neue Steuern und für nachhaltige Reformen, die sichern, dass sich Leistung in Österreich mehr lohnt. Dafür steht Michael Spindelegger, dafür steht die ÖVP."

"Die gute Position Österreichs ist kein Grund, sich darauf auszuruhen. Wir wollen, dass dies auch für die Zukunft gesichert wird. Die Politik der SPÖ, die Faymann-Steuern, verunsichern die Menschen und vertreiben Unternehmen. Das führt nicht zu neuen Arbeitsplätzen, sondern zu einer Gefährdung der Arbeitsplätze in Österreich. Dafür stehen wir nicht zur Verfügung", schloss Kopf. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002