ÖSTERREICH: Eis-Lady vor Umzug in spanisches Gefängnis

Antrag nach Spanien geschickt - Justizministerium entscheidet über die Überstellung

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitagsausgabe berichtet, steht die verurteilte Doppelmörderin Estibaliz C. unmittelbar vor der Überstellung in ein spanisches Gefängnis. "Sie will heim nach Spanien, um ihrem Sohn näher zu sein und ihre Eltern öfters zu sehen", bestätigt ihr Anwalt Rudolf Mayer gegenüber ÖSTERREICH.

Voraussetzung für eine positive Entscheidung ist, dass der Maßnahmenvollzug, zu dem die "Eislady" verurteilt wurde, auch in einem spanischen Gefängnis möglich ist.

Nun entscheidet das österreichische Justizministerium: "Österreich hat den Antrag auf Vorprüfung nach Spanien geschickt, wir warten auf Antwort. Dann kann der offizielle Antrag gestellt werden", heißt es aus dem Ministerium auf ÖSTERREICH-Anfrage.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001