Kräuter ernten und winterfit machen

"die umweltberatung" gibt Tipps zum Haltbarmachen von Kräutern.

Wien (OTS) - Wenn Garten und Balkon vor lauter Fülle überquellen, ist der richtige Zeitpunkt für die Ernte. Nicht nur gegen jedes Wehwehchen - auch für jeden Gusto ist das richtige Kraut gewachsen. "die umweltberatung" gibt Tipps fürs Ernten, Verkochen und Aufbewahren.

Sie verwandeln mit ihrem Duft den Garten in ein Urlaubsparadies, ihre Blüten bieten Bienen Nahrung und ihr Aroma bringt unsere Verdauungssäfte in Schwung. Damit die Kräuter in keiner Hausapotheke fehlen, läuft die Ernte jetzt auf Hochtouren.

Den richtigen Erntezeitpunkt erwischen

Um den besten Geschmack und die höchste Konzentration an Inhaltsstoffen zu erhalten ist es wichtig, zur richtigen Zeit zur Gartenschere zu greifen. Basilikum, Minze, Melisse, Salbei und Thymian haben vor der Blütezeit das beste Aroma. Oregano und Lavendel erntet man erst, wenn sie voll in der Blüte stehen. "In der sommerlichen, sonnigen Zeit ist die Konzentration der ätherischen Öle am höchsten, geerntet wird am besten morgens", empfiehlt Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin bei "die umweltberatung" Wien.

Wie überwintern: trocknen, einlegen oder einfrieren?

Gut zum Trocknen sind Lavendel, Liebstöckl, Majoran, Minze, Oregano, Rosmarin und Thymian geeignet. "Getrocknet werden die Kräuter in luftigen, trockenen, schattigen Räumen - als Kräutersträuße aufgehängt oder auf einer Unterlage ausgebreitet. Beim Trocken in der direkten Sonne würden die wertvollen, ätherischen Öle verdampfen", weiß Michaela Knieli. Die fertig getrockneten Kräuter werden dann vom Stängel gerebelt, luftdicht verschlossen und an einem dunklen Ort gelagert. Sie können auch zu selbst gemachtem Kräutersalz verarbeitet werden.

Für das Einlegen in Öl werden die Kräuter gewaschen, in Gläser gefüllt und vollständig mit kaltgepresstem Öl bedeckt. Essig bekommt durch eingelegte Kräuter einen herrlich aromatischen Geschmack.

Rezept: Nudeln mit Salbeibutter

Zutaten (4 P): 50 dag Nudeln, 6 EL gehackter Salbei, 2 EL Butter, 2 EL Olivenöl, Käse zum Drüberreiben

Zubereitung: Nudeln kochen, Salbei waschen, abtupfen, fein hacken. Butter und Öl in Pfanne erhitzen, Salbei kurz anbraten. Gekochte Nudeln hinzufügen und mitbraten. Salzen, mit Käse bestreuen und servieren.

Broschüre "Kräuter in Garten und Küche"

Die Broschüre stellt 28 Kräuter vor - mit vielen Rezepten und Tipps zu Standort, Ernte und Haltbarmachen sowie Informationen über ihre Wirkung. Bestellung um Euro 4,- plus Euro 2,65 Versandkosten und Beratung bei "die umweltberatung", Tel. 01 803 32 32 und im Online-Shop auf www.umweltberatung.at. Weitere Rezepte sind auf www.umweltberatung.at/rezepte zu finden.

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

"die umweltberatung" Wien, Elisabeth Tangl
Tel. 01 803 32 32-71, mobil 0699 189 174 64
elisabeth.tangl@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003