Landesregierung bewilligt Umweltbeihilfe 2013

Landesrat Schwärzler: Faire Leistungsabgeltung für unsere Bauern

Bregenz (OTS/VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung hat die Umweltbeihilfe für die Bauern im laufenden Jahr 2013 genehmigt. 3.009 Betriebe erhalten Leistungsabgeltungen in Gesamthöhe von fast 7,8 Millionen Euro. "Die Umweltbeihilfe ist ein wichtiges Finanzierungsinstrument zur Sicherung der bäuerlichen Betriebe und der Funktionsfähigkeit des ländlichen Raumes", sagt Agrarlandesrat Erich Schwärzler.

Die Gesellschaft sieht die Bauern nicht nur als Produzenten hochwertiger Lebensmittel, sondern auch als Naturerhalter und Landschaftspfleger. Da diese wertvolle Arbeit zur Betreuung und Bewirtschaftung der Flächen nicht vom Markt bezahlt wird, müsse sie aus öffentlichen Mitteln fair abgegolten werden, betont Landesrat Schwärzler: "Ohne diese Leistungsabgeltung wäre insbesondere die naturnahe bäuerliche Bewirtschaftung unserer Bergregionen nicht mehr möglich. Das heißt, die Umweltförderung festigt nicht nur bäuerliche Arbeitsplätze, sondern auch jene in der Lebensmittelverarbeitung, in Handel und Gewerbe sowie im Tourismus."

Zu den Schwerpunkten der Landwirtschaftsstrategie "Ökoland Vorarlberg - regional und fair" zählen die Zielsetzungen Tierschutzland Nummer 1 und Bio x 2 sowie die Verbesserung der Einkommen in extrem benachteiligten Gebieten. Diese Schwerpunkte wurden daher auch im Rahmen der Umweltbeihilfe berücksichtigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003