Der 31. Juli ist Österreichs Tax Freedom Day 2013

Bis zum 31. Juli haben alle Österreicher nur für den Staat gearbeitet

Wien (OTS) - Wie lange müssen die österreichischen Steuerzahler durchschnittlich arbeiten um die jährlichen Steuern und Abgaben zu decken? Diese zentrale Frage beantwortet die Berechnung des Tax Freedom Days. In Österreich fällt der Tax Freedom Day 2013 auf den 31. Juli. Es ist der erste Tag des Jahres, an dem der durchschnittliche Steuerzahler eines Landes, sein Einkommen nicht mehr für die Begleichung von Steuern oder Abgaben heranziehen muss.

Hinter dieser Berechnung, die seit 2010 vom Austrian Economics Center durchgeführt wird, steckt die Idee, die Steuerbelastung einer Volkswirtschaft vereinfacht darzustellen. Ein Blick auf die geschichtliche Entwicklung des Tax Freedom Days verdeutlicht somit, in welche Richtung sich die Steuer- und Abgabenbelastungen der österreichischen Volkswirtschaft entwickeln.

Grafik Entwicklung der österreichischen Staatschulden- siehe Anhang

Die gesamten zu zahlenden Steuern und Sozialabgaben werden ins Verhältnis zum Einkommen der Haushalte und Betriebe in Österreich gesetzt. Der daraus errechnete Prozentsatz wird auf das Jahr (365 Tagen) umgelegt. So erhält man den Tax Freedom Day, den 31. Juli im Jahr 2013.

Das bedeutet, dass Herr und Frau Österreicher durchschnittlich 214 von 365 Tagen für die Staatskasse arbeiten, um ab dem 31. Juli theoretisch frei über ihr Einkommen verfügen können. Allen Österreichern wird auf diese Art und Weise die Höhe der gesamten Abgabenbelastung vor Augen geführt. Der Tax Freedom Day bietet eine gute Diskussionsgrundlage über die derzeitige Steuersituation aber auch über den Wirtschaftsstandort Österreich.

Gleichermaßen interessant ist es, den vom Austrian Economics Center seit 2010 errechneten Tax Freedom Day (deutsch:
Steuerzahlergedenktag oder Steuerzahlertag) im Spiegel der Entwicklung der österreichischen Staatsschulden zu betrachten und im internationalen Vergleich. Alle Details zur Studie finden Sie unter
http://www.austriancenter.com/?p=3813

Grafik Entwicklung des österreichischen Tax Freedom Days - siehe Anhang

Ursprünglich ist dieses Konzept entstanden durch die Tax Foundation in Washington D.C., USA und wurde von mehreren Wirtschaftsinstituten wie dem Adam Smith Institute in Großbritannien oder dem Karl-Bräuer Institut des Bundes der Steuerzahler Deutschland aufgegriffen.

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Economics Center
Barbara Kolm
Tel.: +43 - 1 - 505 13 49-32
b.kolm@austriancenter.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001