Mailath zum Tod von Peter Minich

Wien (OTS) - "Mit Peter Minich ist ein Publikumsliebling und Doyen der Wiener Operette von uns gegangen", reagierte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny betroffen auf den Tod des bekannten Kammersängers. "Wie kein anderer vereinte er all das in sich, was den Erfolg dieser Musiktheatergattung ausmacht: Schwung, Eleganz, Vielseitigkeit, Charme und nicht zuletzt - eine wunderbare Stimme. Mit dieser unnachahmlichen Mischung hat er die Operette in große Höhen geführt und insbesondere in 'seinen' Partien, etwa als 'Eisenstein' in der 'Fledermaus', als 'Danilo' in der 'lustigen Witwe' oder als 'Adam' im 'Vogelhändler' jahrzehntelang Bühnenerfolge an der Wiener Volksoper gefeiert. Unvergessen sind auch seine Auftritte im Musicalfach, etwa als 'Petrucchio' in 'Kiss me Kate' oder als 'Prof. Higgins' in 'My Fair Lady'. Unser Mitgefühl gilt Peter Minichs Ehefrau und langjähriger Partnerin, auf der Bühne als auch im Leben, Guggi Löwinger", schloss Mailath.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005