Einladung zur PK: Personenbetreuer-Umfrage zerstört manche Mythen zur 24-Stunden-Betreuung in Österreich

Sechs Jahre nach der Legalisierung werden die Ergebnisse einer großen Umfrage präsentiert

Wien (OTS) - Das Hilfswerk lädt alle Medien zu einer Pressekonferenz ein. Thema ist die Präsentation der Ergebnisse einer großen Umfrage von 24-Stunden-Betreuer/innen in Österreich.

Aber, Achtung, den folgenden, leider weit verbreiteten Mythen geht es an den Kragen: Zerrissene Jungfamilien, Personenbetreuerinnen, die ihren Job hassen und unter feindseligen Bedingungen in Österreich ihre Arbeit verrichten müssen, Arbeitskräfte, die unter Zwang die eigene Heimat verlassen müssen und dort eine Lücke am Arbeitsmarkt reißen.

Zudem: Warum die 24-Stunden-Betreuung ein wichtiger Bestandteil der Pflegeversorgung in Österreich ist und die von manchen geforderte Abschaffung eine Versorgungskrise auslösen würde.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Othmar Karas, Präsident, Hilfswerk Österreich

Walter Marschitz, Geschäftsführer, Hilfswerk Österreich und Hilfswerk Personaldienstleistungs-GmbH

Karin Fürst, Geschäftsführerin, Hilfswerk Personaldienstleistungs-GmbH und Fachliche Leitung Gesundheit, Familie und Soziales, Hilfswerk Österreich

Ort: Café Landtmann, Bel Etage, Eingang Oppolzergasse 6, 1010 Wien

Zeit: 6. August, 09.30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Hilfswerk Österreich, Bundesgeschäftsstelle
Mag. Harald Blümel
Tel.: 01 / 40442 - 12, Mobil: 0676 / 8787 60203
harald.bluemel@hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001