Steuerabkommen: Widmann: "Freudentaumel Fekters mehr als überzogen"

Wien (OTS) - "Dieser Freudentaumel von Finanzministerin Fekter ist mehr als überzogen. Dieses Steuerabkommen ist nämlich löchrig wie ein stinkender alter Schweizer Käse. Das Abkommen ist ungerecht gegenüber den österreichischen Steuerzahlern, denn gerade der ehrliche Mittelstand, der in Österreich anständig seine Steuern zahlt, wird benachteiligt", sagte BZÖ-Bündnissprecher Abg. Mag. Rainer Widmann zur ersten Tranche aus dem Steuerabkommen mit der Schweiz.

"Die 1,9 Millionen anständigen Steuerzahler in Österreich fühlen sich von Fekter nun zu Recht veräppelt, wenn Steuerbetrüger, die ihr Einkommen illegal in die Schweiz verfrachten, nur einen "Schlapf" zahlen müssen", so Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005