FP-Seidl: Alkohol- und Gewaltorgien am Praterstern prolongiert

SP-Hora zwei Monate auf Urlaub?

Wien (OTS) - "Auch bei brütender Hitze reißt der Ansturm von Schwerstalkoholikern am Praterstern und in der Umgebung leider nicht ab", macht FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl aufmerksam. Bereits am Vormittag dekorieren erste Besoffene die Sitzbänke, spätestens ab Mittag prügeln sich die Herrschaften sturzbetrunken über Praterstern und Grünflächen in der Umgebung. Rettungseinsätze sind an der Tagesordnung, leere Bierdosen und sonstiger Müll sowie Erbrochenes fügen sich zu einem Stillleben zusammen, das weder Fahrgäste noch Passanten oder Anrainer so wirklich schätzen wollen. Der inaktive SPÖ-Bezirksvorsteher Hora macht entweder gar nix oder spricht sich für die Aufstellung von Mobilklos aus, was die Probleme um keinen Deka entschärfen würde. "Wenn er seinen permanenten Müßiggang einmal unterbrechen, sich selbst vor Ort ein Bild von den Missständen machen und endlich Maßnahmen gegen die Ärgernisse setzen würde, wäre der Bevölkerung des 2. Bezirks schon geholfen", meint Seidl. (Schluss)ex

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004