Regionalmedien Austria AG: Prokura für Andreas Rast

Wien (OTS) - Andreas Rast, Leiter des nationalen Key Accounts, wurde im Rahmen der letzten Aufsichtsratssitzung der Regionalmedien Austria (RMA) die Prokura verliehen.

Neben den bisherigen Prokuristen Burghart Müller (kaufmännischer Leiter) und Bernhard Feurstein (Leiter Unternehmensentwicklung) wird Andreas Rast sich vor allem der strategischen Weiterentwicklung des Verkaufs widmen.

"Andreas Rast, seit 2010 im nationalen Key Account der RMA tätig, hat den Aufbau der RMA-Verkaufsorganisation maßgeblich vorangetrieben und einen wichtigen Beitrag für die positive Entwicklung der RMA geleistet", so die beiden RMA-Vorstände Klaus Schauer und Stefan Lassnig. "Mit seiner Bestellung zum Prokuristen wird er sich weiterhin dem Ausbau des nationalen Geschäfts widmen und zudem eine noch stärkere Rolle in der strategischen Verkaufsentwicklung der RMA einnehmen."

"Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen, das für mich ein enormer Ansporn ist, den Erfolg der RMA weiter voranzutreiben", kommentiert Andreas Rast seine neue Funktion. "Relevante lokale Nachrichten - das ist die große Stärke unserer Medien und gilt gleichermaßen für Print wie Online. Vor allem der digitale Bereich trägt noch sehr viel Potential in sich und wird von uns kontinuierlich ausgebaut."

Und weiter: "Das Vertrauen unserer Leser wissen nicht nur wir, sondern auch unsere Werbekunden zu schätzen. Eine wichtige Aufgabe wird es sein, die Reichweiten Nummer 1 Position* der RMA noch stärker ins Bewusstsein der nationalen Player zu rücken und den Markt noch besser auszuschöpfen."

Die bisherigen Stationen des gebürtigen Steirers Andreas Rast lassen auf einen erfahrenen Medienprofi schließen: Erste Station in der Medienbranche war die Marketingabteilung der Kleinen Zeitung, anschließend war Andreas Rast maßgeblich an Einführung und Aufbau der Gratiszeitung "O.K." der Styria Media Group beteiligt, in Folge Geschäftsführer des "Grazer" und zuletzt Geschäftsführer der WOCHE Steiermark.

* Quelle: MA 2012 (Erhebungszeitraum 01-12/12), 55 % Nettoreichweite RMA gesamt in Leser pro Ausgabe in Österreich 14 plus, Schwankungsbreite +/- 0,8%. RMA gesamt: bz-Wiener Bezirkszeitung; Bezirksblätter BGL, NÖ, SBG, TIR; Woche KTN, STMK; Kooperationspartner: Bezirksrundschau OÖ; Regionalzeitungen VBG; Erscheinungsweise RMA-Medien: wöchentlich/14-täglich; kostenlos.

RMA - Regionalmedien Austria:

2009 von der Styria Media Group AG und der Moser Holding AG gegründet, steht die RMA AG österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen. Die RMA vereint unter ihrem Dach insgesamt 128 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie 11 Zeitungen der Marken Grazer, Kärntner Regionalmedien, Brennpunkt Schwaz und Wörgler & Kufsteiner Rundschau. Weiters bieten die Internet-Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at auch im digitalen Bereich lokale und regionale Inhalte.

Weiterführender Link: RMA - Regionalmedien Austria AG:
www.regionalmedien.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Traschler | Leitung Marketing und Kommunikation
Regionalmedien Austria AG | Weyringergasse 35, 1040 Wien
M +43/664/80 666 8200 | kerstin.traschler@regionalmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0001