VSStÖ: 60Euro jährlich für öffentlichen Verkehr sind genug!

Ein 60Euro Öffi-Jahresticket würde eine große finanzielle Entlastung für alle in Ausbildung bedeuten.

Wien (OTS) - Gerade diejenigen die sich in Ausbildung befinden haben oftmals lange Wege zur Schule, Lehrstelle, oder Hochschule zurückzulegen oder fahren am Wochenende weite Strecken nach Hause, was in Anbetracht steigender Öffi-Preise einen großen Teil ihres kleinen Budgets auffrisst.

"Eine Studentin der Uni Wien, die am Wochenende nach Hause nach Salzburg pendelt gibt mindestens 1300Euro pro Jahr für Mobilität aus und das nach Abzug aller Ermäßigungen. Um das Geld könnte sie das ganze Studienjahr täglich in der Mensa essen gehen.", so die VSStÖ-Vorsitzende Jessica Müller.

Das Medianeinkommen von Studierenden liegt bei rund 870Euro monatlich. Das zeigt klar wie dringend es ein österreichweites 60Euro-Öffi-Ticket für alle in Ausbildung braucht, das ganzjährig für alle öffentlichen Verkehrsmittel und alle Linien gültig ist, damit Mobilität kein Luxus bleibt. "Mobilität ist ein Grundrecht und sollte für alle verfügbar sein. Ein Öffi-Ticket um 60Euro würde eine große finanzielle Entlastung bedeuten und wäre ein wichtiger Schritt in diese Richtung." so Müller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Verband sozialistischer Student_innen
Florentin Glötzl
Pressesprecher
Tel.: +43 676 385 8813
mailto: florentin.gloetzl@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0002