Julius Meinl am Graben: Artgerechte Hühnerhaltung - quer durch das gesamte Angebot

Langjährige Zusammenarbeit mit Toni`s Freilandeier: Vom Eierregal bis zur Patisserie

Wien/Knittelfeld (OTS) - Seit 25 Jahren bezieht Wiens Nobel-Gastronom Julius Meinl am Graben seine Eier von Toni's Freilandeier - also aus bester Tierhaltung und in Top-Qualität. Neuerdings gilt bei Meinl am Graben nicht nur bei Frisch- bzw. Schaleneiern der Vorrang für Freilandeier: Als erster Gourmet-Händler setzt Meinl quer durch die gesamte Verarbeitung - von der Gastronomie bis zur Patisserie - auf Toni`s Freilandeier. Außerdem führt Meinl ab sofort auch die neueste Freiland-Spezialität im Regal: Toni's Junghahn.

Pressegespräch: Julius Meinl am Graben: Artgerechte Hühnerhaltung -
quer durch das gesamte Angebot


Beim Pressegespräch informieren die Gesprächspartner
- Mag. Kaubek Udo, Geschäftsführer Meinl am Graben
- Helmut Dungler, Präsident der Vier Pfoten Stiftung International
- Toni Hubmann, Geschäftsführer Toni's Freilandeier
über die langjährige Partnerschaft und die ständige Erweiterung des
Sortiments mit Produkten aus artgerechter Tierhaltung. Anschließend
haben Sie die Gelegenheit, den einzigartigen Toni's Junghahn zu
verkosten - gekocht und zubereitet mit Toni's Freilandeier.

Wir freuen uns, Sie bzw. einen Vertreter aus Ihrer Redaktion bei der
Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Toni Hubmann & Angelika Egger
Toni's Freilandeier

Datum: 1.8.2013, um 11:00 Uhr

Ort:
Meinl am Graben Restaurant
Graben 19, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Bitte um Anmeldung via E-Mail an angelika.egger@tonis.at oder telefonisch unter: 03512-85725

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001