Casinos Austria sichert Zukunft der Wiener Meisterkurse

Präsentation als Hauptsponsor im Rahmen eines Kammerkonzerts in Schloss Laudon

Wien (OTS) - Fragt man Musikstudierende nach ihren favorisierten Schaffensorten, fällt unweigerlich Wien an vorderster Stelle. Geht es um die Musik der Wiener Klassik und Romantik, sind zweifellos die Wiener Meisterkurse die erste Adresse. Bereits seit 1975 bietet diese längst zur Institution gewordene Einrichtung dem besonders begabten Künstlernachwuchs aus aller Welt die Möglichkeit, von international anerkannten Lehrenden und führenden Künstlern Meisterunterricht zu erhalten. So groß die Anerkennung auch ist, in letzter Zeit mussten die Veranstalter, allen voran Präsidentin Haide Tenner und der Künstlerische Leiter Günther Theuring, ernsthaft um die Fortführung ab der Saison 2014 bangen.

Nun fand man in Casinos Austria den dringend benötigten Partner. Im Rahmen eines Kammerkonzertes zum Saisonauftakt 2013 wurde die Unterstützung für die Saison 2014 mit Casinos Austria Vorstand Dietmar Hoscher fixiert, eine Fortführung für weitere Jahre ist fest ins Auge gefasst. Hoscher: "Es wäre bedauerlich, wenn eine Institution wie die Wiener Meisterkurse nicht fortgeführt werden könnten. Deshalb sind wir als auf Nachhaltigkeit und kulturelle Vielfalt bedachtes Unternehmen hier gerne helfend eingesprungen."

Welch hoher Qualität sich diese verschrieben haben, konnten an diesem Abend zahlreiche Gäste im Schloss Laudon, dem schönsten barocken Wasserschloss Wiens, erleben. Hier, wo auch gelehrt wird, bot ein erstklassiges Ensemble aus drei der lehrenden Künstler, Christian Altenburger (Violine), Reinhard Latzko (Cello) und Martin Hughes (Klavier) ein Kammerkonzert der Sonderklasse und erfreuten das Publikum mit Werken von Joseph Haydn, Zoltán Kodály und Johannes Brahms.

Seit mehr als 35 Jahren kommen junge Musiker aus mehr als 50 Ländern, um bei den "Wiener Meisterkursen" vor allem die Musik der Wiener Klassik und Werke aus der Zeit der zweiten Wiener Schule zu studieren und tragen den Ruf Wiens als Musikstadt in die ganze Welt. Trotzdem hat die Stadt Wien vor einigen Jahren die Subvention gestrichen und die Kurse, in deren langer Geschichte schon Künstler wie Hans Swarowsky, Paul Badura-Skoda (der auch in diesem Jahr wieder dabei ist), András Schiff, Nicolai Gedda oder Robert Holl unterrichtet haben, standen vor dem Aus. Die Präsidentin der "Wiener Meisterkurse", Haide Tenner (langjährige Leiterin der ORF-Kultur und des RSO Wien), meinte: "Schön, dass es solche Retter in der Not gibt. Die Förderung begabter junger Musiker sollte allen Kulturinteressierten eines der wichtigsten Anliegen sein".

Weitere Informationen und honorarfreie Fotos des Kammerkonzertes finden Sie unter www.sponsoring.casinos.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Haide Tenner
Präsidentin
Wiener Meisterkurse e.V.
E-Mail: info@wiener-meisterkurse.at
Homepage: www.wiener-meisterkurse.at

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria AG
Tel.: +43/1/53440-22326
E-Mail: martin.himmelbauer@casinos.at
Homepage: www.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001