"Cooler" Kinder-Nachmittag im Bezirksmuseum Mariahilf

"Luna Fantastica"-Show am 23.7.: Zeitreise mit Feuerwehr

Wien (OTS) - Traditionell sind die meisten Wiener Bezirksmuseen im Juli und August gesperrt. Die ehrenamtlichen Historiker des Bezirksmuseums Mariahilf (6., Mollardgasse 8, Mezzanin) machen keine "Sommer-Pause" und ermöglichen wissensdurstigen Menschen jeden Alters auch während der Sommerzeit spannende Rückblicke auf die wechselvolle Geschichte des 6. Wiener Gemeindebezirks. Die Besichtigung der bezirkshistorischen Sammlung ist jeweils am Donnerstag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Sonntag (11.00 bis 13.00 Uhr) bei freiem Eintritt möglich. Darüber hinaus spricht das Museumsteam gezielt die Jugend an und richtet am Dienstag, 23. Juli, einen vergnüglichen Kinder-Nachmittag mit dem Titel "Museum ist noch immer cool" aus. Das Beisammensein beginnt um 14.00 Uhr und dauert ungefähr zwei Stunden. Für Fragen der Kleinen über frühere Zeiten haben die Museumsleute ein offenes Ohr und das Künstler-Ensemble "Luna Fantastica" sorgt für gute Unterhaltung. Das Mitmachen beim "coolen" Kinder-Programm ist gratis. Auskünfte: Telefon 586 78 68 (tlw. Anrufbeantworter), E-Mail bm1060@bezirksmuseum.at.

Gemäß dem Motto "Mit der Feuerwehr in die Vergangenheit von Mariahilf - und zurück!" wird ein älterer Feuerwehrwagen zur "Zeitmaschine" umfunktioniert. Die Künstlerinnen Gerda Kamna, Inge Lewisch und Andrea Nitsche gestalten mit viel Musik eine "Bunte Show für Kinder". Der Streifzug durch die Vergangenheit führt unter anderem zum "Naschmarkt anno dazumal", wo sich die Standlerinnen vernehmlich zu Wort melden. Auch Begegnungen mit Ferdinand Raimund, eifrigen Wäscherinnen sowie dem gefiederten "Papageno" stehen den jungen Museumsbesuchern ins Haus. Von der Kühle im "Haus des Meeres" bis zu einstigen Kämpfen der Feuerwehr gegen Flammen und Glut präsentiert sich das "Alte Mariahilf" an dem Nachmittag von vielerlei Seiten. Spiele im "Kinderzimmer" des Museums runden die Veranstaltung ab. Mehr Informationen im Internet: www.bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004