ORF-III-Dokumontag im Zeichen der Erotik

Am 22. Juli im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Die Dokumentation "Meet the Fokkens: Als Hure in Pension", die ORF III am Montag, dem 22. Juli 2013, um 20.15 Uhr in österreichischer Erstausstrahlung präsentiert, blickt auf das Leben zweier niederländischer Zwillingsschwestern, die 50 Jahre als Prostituierte im Rotlichtmilieu gearbeitet haben. Eine von beiden ist immer noch im Geschäft. Louise und Martine, beide 69 Jahre alt, genießen ihr Leben, schlendern durch die Straßen Amsterdams und reden über alles und nichts. Ein originelles Porträt zweier bemerkenswerter Frauen.

Um 21.30 Uhr präsentiert ORF III die zweiteilige Dokumentation "Erotik unter Verschluss". Regisseur Peter Woditsch spürt den "geheimen Museen" erotischer Sammlungen nach. Der erste Teil seiner Reisen führt ihn pikanter Weise mitten in den Vatikan, wo eines der größten geheimen erotischen Museen liegt. Denn damit die Zensur sagen konnte, welches Werk auf den Index kam, musste sie es lesen und archivieren. Auch der zweite Teil der Serie (22.05 Uhr) blickt hinter verschlossene Türen geheimer Museumsarchive. In den Bildern und Texten, die zum Teil erst nach Jahrhunderten wieder aufgetaucht sind, findet man subtile Erotik und handfeste Pornografie: Tausende Werke, die von der Zensur in die Keller verbannt wurden und zum Teil von erstaunlicher künstlerischer Qualität sind.

In "Die Lust der Frauen" um 22.40 Uhr erzählen fünf Frauen vom Umgang mit dem eigenen Körper. Gesellschaftliche Schranken müssen überwunden werden, traditionelle Moralvorstellungen ebenso. Ein aufklärerischer und witziger Film über mutige Selbstverwirklichung und die Selbstbestimmung über den eigenen Körper.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001