KURIER: Stöger macht Ernst: Aktion scharf bei Verstößen gegen Rauchverbot

Gesundheitsminister schickt Eingreiftruppen in Lokale, um Nichtraucherschutz durchzusetzen.

Wien (OTS/Kurier) - Gesundheitsminister Alois Stöger verschärft die Gangart gegen illegales Rauchen. In einem bundesweiten Erlass wurden die Behörden aufgefordert, den Strafrahmen auszuschöpfen. Schon bei der zweiten Übertretung des Nichtraucherschutzes sollen sich die verhängten Geldbußen verdoppeln.

In besonders krassen Fällen schickt jetzt Stöger seine Beamten vor Ort. Weiters müssen alle Anzeigen betreffend Tabakgesetz an das Gesundheitsministerium übermittelt werden. Bei kontinuierlichen Verstößen sollen die Behörden den Entzug der Gewerbeberechtigung einleiten.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Michael Jäger,
Tel.: ++43 1 52 100 DW 2753

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0002